Der familienbewusste Betrieb - Männer im Fokus

Männer übernehmen neben der Erwerbsarbeit zunehmend familiäre Betreuungs- und Pflegeaufgaben. Gleichzeitig sind die Bedingungen am Arbeitsplatz oftmals nicht vereinbarkeitsorientiert. Beispiele dafür sind Mehrarbeit, eine betriebliche Anwesenheitskultur, der Männer mehr verpflichtet sind oder Unverständnis seitens des Arbeitgebers/der KollegInnen darüber, dass ein Mann zugunsten der Familie seine Arbeitszeit reduziert. Nicht immer fühlen sich Männer im Betrieb/in der Dienststelle bei diesen Herausforderungen wahrgenommen. Das Seminar zeigt den Gestaltungsauftrag und Handlungsoptionen der betrieblichen Interessenvertretung bzgl. familienorientierter Maßnahmen für Männer auf.

Themen

  • Gestaltung väterbewusster Personalpolitik: Konzepte, die eine bessere Balance zwischen Familie und Beruf auch für Männer ermöglichen
  • Handlungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung
  • Sensibilisierung der männlichen Belegschaft und des Arbeitgebers
  • Ansprachekonzepte für Männer/Väter in Betrieb oder Dienststelle
Seminarnummer
D3-176787-091
Termin
31.05.2017
Ort & Einrichtung
Düsseldorf - ver.di Landesbezirk
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
225 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 35 ,- € für Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner/in:
Passenheim, Christina
Teamassistentin
0211 17523-301
Zielgruppen
Betriebsräte
Gleichstellungsbeauftragte / Frauen / Männer
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 10 (5) BGleiG
§ 16 (2) LGG NRW
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 96 (4) SGB IX
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!