REALITÄT(EN) DER ROM*NJA-GEMEINSCHAFTEN

Seit der Erweiterung der EU-Grenzen stehen Schulen vielerorts vor Herausforderungen. Besonders Schüler*innen mit einem vermuteten oder realen Roma-Hintergrund geraten häufig in den Mittelpunkt der Problembeschreibungen. Es gibt viele Meinungen über Rom*nja. Decken sich diese Vorstellungen mit ihrer Lebenswirklichkeit?
Im Seminar geht es um Hintergründe, die Geschichte, Herkunft und Identität von Rom*nja. Diskussionsthemen sind die Komplexität von Rom*nja Communities, die Rolle des sozialen Status der Familie sowie die Identitätsbildung von Rom*nja in Familien in Zusammen-hang von Diskriminierungserfahrungen. Wir bearbeiten konkrete Frage- und Problemstellungen aus Ihren Arbeitskontexten.

Seminarzeit: 9:15 Uhr bis 16:00 Uhr
In Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Hamm

Seminarnummer
D17-208111-195
Termin
07.10.2020
Seminarort
Hamm - Kommunales Integrationszentrum
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.
Referent*in
Merfin Demir
Zielgruppen
Beschäftigte außerschulischer Bildungseinrichtungen
Lehrerinnen und Lehrer
SV-Lehrerinnen und SV-Lehrer
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Tina Walner
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: