Das Rudi-Eilhoff-Bildungswerk

bietet generationsübergreifende Bildungsangebote.

Benannt nach einem der beiden Gründer von ZWAR ("Zwischen Arbeit und Ruhestand") ist es als Zweigstelle des DGB-Bildungswerks NRW e.V. eine staatlich anerkannte Bildungseinrichtung.

Ziel der generationsübergreifenden Bildungsarbeit ist es, aktuelle Themen insbesondere aus den sozialpolitischen, soziokulturellen und gesundheitspräventiven Bereichen aufzugreifen sowie gesellschaftliche Teilhabe und Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch Begegnung, Austausch und Qualifizierung zu fördern.

Die Angebote sind offen für alle Interessierten, ob aus Betrieben, ob erwerbslos, ob Familienarbeit verrichtend oder im Ruhestand, egal ob Gewerkschaftsmitglied oder nicht.

Rudi-Eilhoff-Bildungsprogramm 2. HJ 2018

2. HALBJAHR 2018

GENERATIONSÜBERGREIFENDE BILDUNGSANGBOTE
RUDI-EILHOFF-BILDUNGSWERK

eine Zweigstelle des DGB-Bildungswerk NRW e.V.

Download

ANSPRECHPARTNERINNEN

Anne Wellnitz-Kraus
Fachbereichsleiterin DGB NRW, arbeitsweltbezogene Angebote, Kommunikation und Projekte
Vera Romberg
Bildungsreferentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: