homeoffice mit kleinkind

ONLINE-SEMINAR: HOME-OFFICE REGELN – MITBESTIMMUNG NUTZEN

Das Thema Home-Office ist aufgrund der Corona-Pandemie in den Vordergrund
gerückt. Praktisch wird es vielfach erprobt und Beschäftigte erfahren bereits die Vor- und Nachteile von Home-Office. Dabei sind Betriebs- und Personalräte gefordert Rahmenbedingungen zu schaffen, die Beschäftigte einerseits schützen
und andererseits Flexibität gewähren. Dies ist kein einfacher Spagat zumal die rechtliche Lage nach wie vor nicht ganz eindeutig ist.

Ziel

Das Online-Seminar gibt Interessenvertretungen einen ersten Überblick zu den Mitbestimmungsmöglichkeiten und zeigt beispielhaft wie Arbeit im Home-Office im Interesse der Beschäftigten geregelt werden kann. Es bietet Raum für Austausch und Diskussion.

Themen

  • Darf der Arbeitgeber generell Arbeit im Home-Office verlangen?
  • Darf der Arbeitgeber die Rückkehr ins Büro einseitig anordnen?
  • Welche Mitbestimmungsrechte greifen bei der Arbeit im Home-Office?
  • Wie sehen die aktuell geltenden Rechte und Pflichten zum Thema aus?
Das Seminar beginnt um 9:00 Uhr und endet um 12:00 Uhr.

Dieses Seminar führen wir im Rahmen unseres Angebots "von profis für profis" in Kooperation mit der TBS NRW durch.

 

Seminarnummer
D11-219520-133
Termin
15.06.2021
Seminarort
online - Das Seminar findet online statt
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
250 € USt-frei
Referent*in
Katja Köhler, Racel Bosbach
Zielgruppen
Betriebsräte
Datenschutzbeauftragte
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 179 (4) SGB IX
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Michael Czogalla
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: