Statusmeldung

Dieses Seminar fand bereits am 2019-03-25 statt, Sie können aber unten Ihr Interesse an einem möglichen neuen Termin bekunden!

DEMOKRATIE SPIELEND ERLERNEN

Gemeinsam spielen macht stark

Spielen bietet Raum für wertvolle Erfahrungen im Miteinander. Es erlaubt, mich und andere kennenzulernen, kommunikative Situationen zu erleben und in ihnen unmittelbar zu handeln. Regeln vereinbaren, einhalten und diskutieren. Freude und Spaß erfahren. Grenzen sehen, Konflikte lösen, miteinander kooperieren und sich selbst als wirkmächtig wahrnehmen. Demokratie spielend erlernen.

Der pädagogische Wert von Spielen auch in der Schule ist allgemein anerkannt, doch nicht selten fehlt es pädagogisch Tätigen an adäquaten Spielideen. Mit welchen Spielen können ganz unterschiedliche Schülergruppen in der begrenzt zur Verfügung stehenden (Unterrichts-)Zeit sie stärkende Spielerlebnisse erfahren?

In diesem Workshop dürfen Sie spielen! Sie lernen kurzweilige Gesellschaftsspiele für Schüler*innen der 3.-7. Klasse kennen, Spiele mit einfachen Regeln und wenig Material, die dennoch herausfordern. Wir suchen gemeinsam nach Möglichkeiten, Regeln und Material an heterogene Lerngruppen zu adaptieren.

Themen

  • Demokratie und Spielen
  • Kooperative Brett-, Karten- und Würfelspiele

Der Workshop beginnt um 14.30 Uhr und endet gegen 17.30 Uhr.

Seminarnummer
D17-198108-195
Termin
25.03.2019
Seminarort
Duisburg - Internationales Zentrum
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.
Referent*in
Boris Roskothen
Zielgruppen
Lehrerinnen und Lehrer
SV-Lehrerinnen und SV-Lehrer
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Tina Walner
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: