REDEN WIR ÜBER ... DIE ZUKUNFT DER INDUSTRIE UND DER GESELLSCHAFT IM ZEICHEN DES KLIMAS

Betriebs- und Personalräte im Gespräch mit der Politik

Das Tagesseminar nimmt die rasanten Umbrüche in Wirtschaft und Gesellschaft - bezogen auf die Digitalisierung sowie die Zukunft der industriellen Produktion und der Energiewirtschaft - in den Blick und diskutiert mit Mitgliedern der betrieblichen Interessenvertretungen und der Politik, wie eine klimaneutrale, ökologisch verträgliche Produktion arbeitnehmer*innenorientiert und sozial umgesetzt werden kann.

Themen

  • CO²-freie Stahlproduktion durch den Einsatz von Wasserstoff: Wie verändern sich Arbeitsbeziehungen und -abläufe?
  • Öffentlicher Personennahverkehr vor der Energiewende: Gelingt der Transformationsprozess ökologisch und sozial? Werden die Bedürfnisse der Mitarbeitenden bei der Umsetzung der Prozesse berücksichtigt?
  • Wie kann eine klimaschonende Kreislaufwirtschaft/Wertschöpfungskette gelingen? Die Auswirkungen auf Beschäftigte und die Gesellschaft stehen im Fokus. Wo können betriebliche Interessenvertretungen die Prozesse arbeitnehmer*innenorientiert begleiten?
Seminarnummer
K10-208311-204
Termin
03.02.2020
Seminarort
Essen - DGB-Haus Essen
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Zielgruppen
Betriebsräte
Gewerkschaftsfunktionär*innen
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Vertrauensleute/Interessierte AN
Freistellungen
§ 37 (7) BetrVG
§ 46 (7) BPersVG
§ 16 MAVO
§ 42 (5) LPVG
§ 19 (3) MVG
§ 179 (4) SGB IX
Bildungsregion
Mülheim/Essen/Oberhausen/Gelsenkirchen
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Tina Walner
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: