EINFÜHRUNG IN DIE BETRIEBSRATSARBEIT (BR 2)

Beteiligungsrechte und Handlungsfelder für Interessenvertretungen aus der NGG Region Nordrhein

Ergänzend zu dem Seminar „Einführung in die Betriebsratsarbeit (BR 1)“ wird in diesem Seminar behandelt, was Mitbestimmung in Abgrenzung zu anderen Beteiligungsrechten bedeutet und welche Regelungsfelder die Beteiligung des Betriebsrats erfordern. Betriebsräte müssen auf Anliegen der Arbeitgeber reagieren, können aber auch die Initiative ergreifen. Gemeinsam wollen wir entwickeln, wie Betriebsräte ihre Beteiligung an betrieblichen Entscheidungsprozessen organisieren.

Themen

  • Übersicht über die Beteiligungsrechte des Betriebsrats
  • Ohne Betriebsrat geht nichts – Bedeutung der erzwingbaren Mitbestimmung
  • Betriebsvereinbarung als betriebliches Regelungsinstrument
  • Übersicht über mitbestimmungspflichtige Handlungsfelder
  • Einführung in Verhandlungsführung und Verhandlungsstrategien
  • Beteiligung des Betriebsrats bei personellen Einzelmaßnahmen
  • Beteiligung des Betriebsrats bei Kündigungen
  • Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats bei Nichtbeachtung der Beteiligungsrechte
Seminarnummer
D15-199653-093
Termin
06.05.2019 bis 10.05.2019
Seminarort
Willingen - Best Western Plus Hotel Willingen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
730 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 490 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 179 (4) SGB IX
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Ulrike Witzke
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: