ARBEIT 4.0 UND BETRIEBLICHE INTERESSENVERTRETUNG

Auswirkungen auf Beschäftigte und Mitbestimmung

Maschinen und Anlagen, Roboter, selbstfahrende Logistik-Geräte, 3D-Drucker genauso wie Mess- und Laborgeräte werden durch Programme und Daten gesteuert. Sie sind vernetzt und können von vielen Orten aus gesteuert werden, Daten empfangen und senden. Sie sind teuer und verlangen gute Auslastung und Nutzung. Die Organisation der Betriebe wird verändert: Profitcenter, Betriebe im Betrieb, Betreibermodelle, markt- und kundenbezogene Produkte
und Aufträge verlangen neue Organisationsformen für Betrieb und Montage, Wartung und Instandhaltung, Arbeitsvorbereitung und die Zusammenarbeit z. B. mit dem Vertrieb und Einkauf. Was ändert sich in der Arbeit in den verschiedenen Bereichen, und wie kann gute Interessenvertretung hier erfolgreich agieren?

Ziel

Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die Auswirkungen neuer Technologien auf die Arbeit im Betrieb – Stichwort Industrie 4.0 – und die passende Organisation der Interessenvertretung.

Themen

  • Neue Anforderungen an die Arbeit
  • Digitale Betriebs- und Organisationsmittel: Automaten, Roboter, 3D-Drucker, CNC-gesteuerte Logistik und Arbeitsmaschinen, Vernetzung, Datenerfassung und -sammlung, Kommunikation, Ortung und Identifizierung, smarte und mobile Geräte
  • Veränderungen bei Arbeitsaufgaben, Aufgabenbereichen und Arbeitsbedingungen
  • Chancen und Risiken aus der Sicht der Interessenvertretung
  • Handlungsmöglichkeiten, Beteiligungsrechte und -formen
  • Prioritäten der Interessenvertretung und Betriebsvereinbarungen
Seminarnummer
D11-189533-133
Termin
21.11.2018 bis 22.11.2018
Seminarort
Essen - InterCityHotel Essen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
444 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 210 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Referent*in
Michael Gensler - Viktor Steinberger
Zielgruppen
Schwerbehindertenvertretungen
Personalräte (LPVG)
von profis für profis
Personalräte (BPersVG)
Betriebsräte
Mitarbeitervertretungen
Freistellungen
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 179 (4) SGB IX
Seminarstatus
Bereits ausgebucht
ANSPRECHPARTNER*IN
Michael Czogalla
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: