ERFOLGREICHE INTERESSENVERTRETUNG FÜR ARBEITNEHMER*INNEN IM BETRIEB - HANDLUNGSMÖGLICHKEITEN / STRUKTUREN

Das Recht Gewerkschaften zu gründen ist ein zentraler Bestandteil des deutschen Sozialstaates, verbürgt im Artikel 9.3 des Grundgesetzes. Betriebe sind keine demokratiefreien Zonen. Ehrenamtliches gewerkschaftliches Engagement ist ein wesentlicher Bestandteil demokratischer Arbeit. Auf welcher juristischen und politischen Basis wird man/frau aber überhaupt aktiv? Wo liegen die Grenzen und Möglichkeiten konkreter betrieblicher Demokratiearbeit? Welche Rechte habe ich als Gewerkschaftsmitglied? Gewerkschaftlich organisierte Arbeitnehmer*innen engagieren sich im Betrieb. Sie vermitteln gewerkschaftliche Positionen, besonders bei der Tarifpolitik. Sie halten Kontakt zu den Belegschaften, bilden eine Lobby für Gleichberechtigung, betreuen und informieren Mitglieder.
Erfolgreiche Interessenvertretung braucht aktive Kooperationspartner, z.B. Betriebsrat, ausgestattet mit gesetzlichen Rechten. Thematisiert werden die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen diesen und den gewerkschaftliche Aktiven. Das Seminar vermittelt das notwendige Handwerkszeug.

Themen

  • Koalitionsfreiheit im Grundgesetz
  • Information über Aufbau und Struktur der Gewerkschaft ver.di, Leistungen für die Mitglieder
  • Klärung der Hierarchie von Gesetzen, Verordnungen, Tarifverträgen etc. in der Rechtspyramide
  • Kurzabriss Geschichte der Gewerkschaften
  • Verhältnis der Aufgaben und Zusammenarbeit BR und gewerkschaftlich Aktiven, jeweilige rechtliche Stellung
  • Ziele und Aufgaben der gewerkschaftlichen / betrieblichen Interessensvertretungen


Hinweise zu den Kosten:

Für ver.di-Mitglieder, die nach dem AWbG teilnehmen, übernimmt ver.di-Bezirk Köln-Bonn-Leverkusen, Geschäftsstelle Köln, FB Handel, die Kosten für das Seminar sowie die Reisekosten gemäß der ver.di-Reisekostenregelung (pauschal 0,20 € / km der einfachen Wegstrecke, aber höchstens 125 €). Dies gilt auch für Teilnehmer*innen, die auf dem Seminar Mitglied werden. Nicht-Mitglieder sind willkommen, tragen jedoch die anteiligen Seminarkosten, die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie ihre Reisekosten selbst. Die Rechnungsstellung erfolgt nach dem Seminar.

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit ver.di durch.

 

Seminarnummer
K5-215947-166
Termin
20.10.2021 bis 22.10.2021
Seminarort
Wuppertal - Best Western Waldhotel Eskeshof
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
siehe Hinweis zu den Kosten
Zielgruppen
Vertrauensleute/Interessierte AN
Freistellungen
AWbG (Bildungsurlaub)
Status
Noch wenige Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Annette Gutschmidt-Böhm
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: