Neue Ordnung der Arbeit: Konferenz für Betriebsräte, Personalräte und Mitarbeitervertretungen

04.09.2013 in Herne

 

Die Zukunft in Betrieb und Dienststelle im Sinne der Beschäftigten mitzugestalten ist Aufgabe der gesetzlichen InteressenvertreterInnen. Am 4. September haben wir mit knapp 1.000 Betriebs-, Personalräten und MitarbeitervertreterInnen die Ist-Situation zu den Themen Tarifautonomie, Beschäftigung und gesetzliche Interessenvertretungsarbeit dargestellt. Vor der Bundestagswahl haben wir mit VertreterInnen aller Parteien unsere Forderungen an die programmatischen Ziele zukünftiger Politik diskutiert.
 

Prof. Dr. Britta Rehder von der Ruhr-Universität Bochum hat zum Thema "Welche neuen Vorschläge gibt es seitens der Politik und des Gesetzgebers bezogen auf die Veränderungen in der Arbeitswelt?" referiert,
Prof. Dr. Gerhard Bosch, Universität Duisburg-Essen, zum Thema "Die Entwicklung und die Veränderungen der Beschäftigungsbedingungen der letzten Jahre aus arbeitswissenschaftlicher Sicht und die damit verbundenen Anforderungen an Arbeitsrecht und Betriebsverfassung".

Aufgrund der hohen Nachfrage sind die Präsentationen zu den beiden Vorträge hier rechts zum Download eingestellt.


Anschließend wurden in einem moderierten Forum folgende Themen behandelt:

  • Tarifautonomie und Sozialpartnerschaft
  • Erweiterte Beteiligung der Betriebs-, Personal- und Aufsichtsräte
  • Prekäre Beschäftigung
  • Gesundheit am Arbeitsplatz und in der Arbeitswelt


Auf dem Podium diskutierten

  • Bärbel Höhn (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
  • Melanie Kalkowski (PIRATENPARTEI)
  • Andrea Nahles (SPD)
  • Sahra Wagenknecht (DIE LINKE)
  • Norbert Lammert (CDU)
  • Johannes Vogel (FDP)

Die Diskussionsrunde wurde geleitet von Tom Hegermann, WDR 2.

Ansprechpartner*in

Wellnitz-Kraus, Anne
Fachbereichsleiterin Marketing und Kommunikation
0211 17523-269
Rischke, Katharina
Sachbearbeitung
0211 17523-281