WbS - New Work - Arbeit der Zukunft gestalten

WEITERBILDENDES STUDIUM FÜR BETRIEBLICHE INTERESSENVERTRETER*INNEN

Nach dem erfolgreichen Abschluss der letzten Staffel unseres Weiterbildenden Studiums mit dem Thema "Innovation durch Mitbestimmung" starten wir in diesem Jahr ein weiteres berufsbegleitendes Studienangebot mit Zertifikatsabschluss zum Thema "New Work - Arbeit der Zukunft gestalten".

Gerade Vorsitzende, stellvertretende und angehende Vorsitzende von Interessenvertretungen sehen sich mit dem Wandel der Arbeitswelt - "New Work" - neuen, anspruchsvollen Herausforderungen gegenüber. Bei der neuen Arbeitswelt geht es nicht nur um digitale Transformation, sondern um eine Revolution der Bedeutung von Arbeit. Flexibilisierung, Digitalisierung und demographischer Wandel verändern Ihre Tätigkeit als Interessenvertreter*in ganz grundlegend. Wie schützen Sie Ihre Kolleg*innen vor Ausbeutung durch die Digitalisierung? Wie gehen Sie mit der zu erwartenden erhöhten Arbeitsbelastung durch den demographischen Wandel um und wie verhandeln Sie die Themen der Zukunft mit den beteiligten Parteien auf Augenhöhe?

Das Weiterbildende Studium für betriebliche Interessenvertreter*innen stellt Ihnen das dazu notwendige Fachwissen bereit, versorgt Sie mit einem breiten Spektrum an Kommunikations- und Methodenkompetenz und bietet die Möglichkeit, diese Kompetenzen praxisnah anzuwenden: Teil der berufsbegleitenden Weiterbildung ist die Planung, Durchführung und Dokumentation eines Projektes. In der Projektarbeit bearbeiten Sie eine selbst gewählte Fragestellung. Ziel der Projektarbeit ist der Transfer des Erlernten in die eigene betriebliche Praxis und der Erwerb von Kompetenzen konzeptionellen Arbeitens - bei beratender Unterstützung durch unsere Dozent*innen.

Alles Weitere zum zeitlichen Umfang, zu den Kosten und den acht Modulen des Studiums finden Sie hier

Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: