Betriebsrat

BETRIEBSRATSWAHL 2022 - TIPPS UND SEMINARE FÜR BETRIEBSRÄTE UND WAHLVORSTÄNDE

Im kommenden Jahr werden mit der Betriebsratswahl wieder in einigen tausend Betrieben die Weichen für eine kompetente Vertretung der Interessen der Beschäftigten gestellt. Eine große Herausforderung für amtierende Betriebsräte, zukünftige Wahlvorstände und alle Kolleg*innen, die sich zu einer Kandidatur entschieden haben! Wir werden euch in Zusammenarbeit mit der IG Metall, mit ver.di und der IG BAU nach Kräften bei euren verantwortungsvollen Aufgaben unterstützen.

Eine Voraussetzung für den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahlen: Gut geschulte Wahlvorstände

Wir bieten euch ab Herbst diesen Jahres ein breites Terminangebot an Wahlvorstandsschulungen. Die Seminare führen wir jeweils in Kooperation mit Einzelgewerkschaften durch, Gewerkschaftsmitgliedschaft ist jedoch keine Voraussetzung für die Teilnahme.

Fragen rund um die Freistellung von Wahlvorstandsmitgliedern für entsprechende Schulungen werden in unserem Freistellungsratgeber beantwortet.

 
IG Metall
 
ver.di
 
IG BAU

Wer bereits vorher gern einige Informationen (wie sieht es da eigentlich mit dem Kündigungsschutz aus?), Hinweise auf relevante Gerichtsentscheidungen und praktische Tipps rund um den Wahlvorstand hätte, der wird auf unserer Spezialseite Betriebsratswahlen 2022 - Unterstützung für eine starke Interessenvertretung fündig.

Seminare für Kandidat*innen

Wer überlegt, bei einer Betriebsratswahl zu kandidieren möchte verständlicherweise wissen, was ihn/sie erwartet. Aktuell haben wir zu diesem Thema einige Angebote in Kooperation mit der IG Metall unter dem Seminarnamen Herausforderung Interessenvertretung. Die Freistellung für diesen Seminartyp findet über das AWbG NRW ("Bildungsurlaubsgesetz") statt.

Der Frage, was  Betriebsräte oder Vertrauensleute tun können, um geeignete Kandidaten zu finden und die Belegschaft zur Wahl zu motivieren, gehen wir auf einem weiteren AWbG-Seminar in Kooperation mit der IG Metall nach: Betriebsratwahl mit Pfiff.

Aufgaben des amtierenden Betriebsrats

Der amtierende Betriebsrat hat mit der Bestellung des Wahlvorstandes und dessen Vorsitzendem/Vorsitzender entscheidende Aufgaben. Informationen hierzu und zur Frage, was passiert, wenn der Betriebsrat die Bestellung des/der Vorsitzenden des Wahlvorstands versäumt oder es keinen Betriebsrat im Betrieb gibt, finden sich ebenfalls auf unserer Spezialseite Betriebsratswahlen 2022 - Unterstützung für eine starke Interessenvertretung.

Hoffnungsträger Betriebsrätemodernisierungsgesetz?

Das jüngst beschlossene Betriebsrätemodernisierungsgesetz verspricht im Untertitel die "Förderung der Betriebsratswahlen und der Betriebsratsarbeit in einer digitalen Arbeitswelt". Erreicht werden soll das durch die Erweiterung des Kündigungsschutzes für Wahlvorstände, die Möglichkeit für eine größere Anzahl von Betrieben, das vereinfachte Wahlverfahren zu nutzen, die Senkung der Hürden für Stützunterschriften bei kleineren Betrieben und eine Einschränkung der Möglichkeiten von Arbeitgebern, eine Wahl anzufechten.

Änderungen, die hinter manchen Erwartungen zurückbleiben, aber hoffentlich doch einen Beitrag dazu leisten, dass in mehr kleineren Betrieben 2022 Wahlen durchgeführt  werden!

 

 

Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: