POLITISCHE BILDUNG IN NRW AKUT GEFÄHRDET: WIR BRAUCHEN EINEN CORONA-RETTUNGSSCHIRM FÜR DIE WEITERBILDUNG

Die freien Träger der politischen Bildung sind durch das behördliche Verbot der Durchführung von Bildungsveranstaltungen in ihrer Existenz gefährdet. Bildungsträger sind auf noch nicht absehbare Zeit ohne Einnahmen. Seit dem 28. Februar arbeiten wir gemeinsam mit den Interessenvertretungen der gemeinwohlorientierten Weiterbildung in NRW an dem Ziel, einen Corona-Rettungsschirm für die Weiterbildung zu erreichen.

ORIENTIERUNG IN DER CORONA-NACHRICHTENFLUT

Die Flut an Informationen zum Coronavirus wird leicht zum Hintergrundrauschen, in dem die wirklich zentralen Informationen untergehen. Auch ohne auf Falschmeldungen (neudeutsch: fake news) hereinzufallen, verliert man schnell den Überblick. Wir haben die wichtigsten links des DGB, der Einzelgewerkschaften und einzelner Ministerien zusammengestellt.

CORONA UND BPersVG-WAHLEN: GEFAHR PERSONALRATSLOSER ZEIT SCHEINT ABGEWENDET

Ver.di hatte einen Appell zur Verschiebung der Personalratswahlen nach BPersVG ins Netz gestellt. Bisher sind für die Beschäftigten der Bundesbehörden, der Bundesagentur für Arbeit, der Jobcenter, Krankenkassen und Berufsgenossenschaften Bundespersonalvertretungsgesetz (BPersVG) vom 1. März bis zum 31. Mai 2020 die Personalratswahlen geplant, doch eine ordnungsgemäße Wahl ist häufig kaum noch durchführbar.

WIE WEITER MIT DEN PERSONALRATSWAHLEN IN NRW WÄHREND DER CORONAPANDEMIE?

Personalratswahlen mitten in einer Pandemie mit Kontaktsperre lassen sich in vielen Fällen faktisch nicht mehr ordnungsgemäß durchführen. Und die bestehenden Regelungen des LPVG NRW und der Wahlordnung treffen keine Regelung für die aktuelle Krisensituation. Nicht mehr auszuschließen ist, dass die Personalratswahlen nach LPVG NRW erheblich verschoben werden müssen. Ver.di Landesbezirk NRW und DGB NRW bemühen sich intensiv um einen sicheren Rechtsrahmen.

AUFRUF: TRAINER*INNEN, BERATER*INNEN UND COACHES BRAUCHEN UNTERSTÜTZUNG!

Die Verbände der Weiterbildungswirtschaft vertreten etwa 90.000 Trainer/innen, Berater/innen und Coaches. Sie sind durch ihre, als selbständig Arbeitende erbrachte Dienstleistung, von den aktuellen und künftigen Absagen direkt finanziell und somit auch existenziell betroffen.

REGELMÄßIGES UPDATE: CORONA UND ABSAGE SÄMTLICHER SEMINARE BIS ZUM 19. APRIL

Liebe Kolleginnen und Kollegen, bereits vor der offiziellen Vorgabe durch die Landesregierung hatten wir alle Seminarveranstaltungen zunächst bis inklusive 19.04.2020 abgesagt. Diese Maßnahme ist der Preis, den wir zahlen müssen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und den Schutz der Menschen zu gewährleisten, die zu den Risikogruppen zählen.

WEITERBILDENDES STUDIUM FÜR BETRIEBLICHE INTERESSENVERTRETER*INNEN

Nach dem erfolgreichen Abschluss der letzten Staffel unseres Weiterbildenden Studiums mit dem Thema "Innovation durch Mitbestimmung" starten wir in diesem Jahr ein weiteres berufsbegleitendes Studienangebot mit Zertifikatsabschluss zum Thema "New Work - Arbeit der Zukunft gestalten".

SCHULE OHNE RASSISMUS: ENGAGEMENT WERTSCHÄTZEN!

„Engagement wertschätzen!“ ist ein Aufruf und der Titel unseres Seminarprogramms zur Menschenrechts- und Demokratieerziehung in Schulen. An den Schulen unseres Landes gibt es eine große Anzahl Engagierter, die sich aktiv für Demokratie und Menschenrechte stark machen.

LEITEN UND BEGLEITEN: GEDENKSTÄTTENFAHRTEN

Die fachlichen und persönlichen Anforderungen an die Durchführung von Gedenkstättenfahrten sind hoch. Bei einer Fahrt nach Auschwitz oder Dachau geht es um mehr, als um Wissensvermittlung und Reaktionen der Teilnehmenden sind nicht planbar. Wir möchten Ihnen als Leiter*innen solcher Seminare auf einem Workshop am 23. April die Gelegenheit geben, sich praxisnah über Ihre Erfahrungen auszutauschen, neue Anregungen zu erhalten und Fragen zu klären.

DIGITALISIERUNG VON HR-ABTEILUNGEN: RISIKEN UND NEBENWIRKUNGEN BEACHTEN!

Die Entwicklungen im Bereich der Personalinformationssysteme sind rasant: die dort eingesetzten Softwarelösungen beziehen sich zunehmend auf sensible Personalprozesse rund um Zielvereinbarung und Leistungsbewertung, Entlohnungsplanung, Recruiting, Talent Review, Entwicklungs- und Nachfolgeplanung.
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: