INTERESSENVERTRETUNG FÜR POLITISCHE BILDUNG

Satzungsmäßiges Ziel des Vereins DGB-Bildungswerk NRW e.V. ist die Förderung politischer Bildung. Für dieses Ziel setzen wir uns nicht nur mit unseren Seminaren, Konferenzen und Tagungen ein, sondern betreiben auf verschiedenen politischen Ebenen aktiv Interessenvertretung für die Politische Bildung in Nordrhein-Westfalen. Wir können auf unseren erfolgreichen Einsatz für den Erhalt des AWbG NRW ("Bildungsurlaubs-Gesetz") und verschiedene Kampagnen zur Erhaltung der finanziellen Grundlagen der Weiterbildung in NRW verweisen. Aktuell unterstützen wir die Kampagne "Keine neuen Steuern für Weiterbildung", die sich gegen den Plan der Bundesregierung wenden, bisherige Vorschriften zur Umsatzsteuerbefreiung auf beruflich verwertbare Bildungsleistungen zu beschränken.

Landesarbeitsgemeinschaft für gewerkschaftliche Weiterbildung in NRW e.V. (LGW)

Das DGB-Bildungswerk NRW vertritt die Interessen seiner Mitglieder in Sachen politische Bildung. Zu diesem Zweck haben wir die Landesarbeitsgemeinschaft für gewerkschaftliche Weiterbildung in NRW e.V. (LGW) gegründet und führen die Geschäfte des Vereins. In ihm haben sich Träger und Einrichtungen der gewerkschaftlich orientierten Weiterbildung mit dem Ziel zusammengeschlossen, ihre Arbeit zu koordinieren, zu kooperieren und eine gemeinsame Interessenvertretung auf Landesebene zu etablieren.

Gesprächskreis für Landesorganisationen der Weiterbildung in NRW (GK)

GesprächskreisDarüber hinaus ist das DGB-Bildungswerk NRW dem Gesprächskreis für Landesorganisationen der Weiterbildung in NRW (GK) beigetreten. In ihm haben sich landesweit arbeitende Verbände, Vereine und Landesarbeitsgemeinschaften der Weiterbildung zusammengeschlossen, deren Mitgliedseinrichtungen durch das Weiterbildungsgesetz NRW gefördert werden. Auf dieser Grundlage haben sie ein flächendeckendes Angebot an allgemeiner, politischer, beruflicher, schulabschlussbezogener, kultureller Bildung geschaffen und Angebote der Eltern- und Familienbildung in NRW unterbreitet.

Der Gesprächskreis bündelt die Interessen der Landesorganisationen, erarbeitet in enger Abstimmung mit ihnen weiterbildungspolitische Vorgaben und Ziele und vertritt diese gegenüber Politik, Verwaltung, Wissenschaft, anderen Fachverbänden, Medien und in der Öffentlichkeit.

Weiterbildung ist Zukunft Hier geht es zur Broschüre des Gesprächskreises: Weiterbildung ist Zukunft! Eckpunktepapier Das Eckpunktepapier zur Weiterbildungskonferenz 2018.

 

Stellungnahme des Gesprächskreises für Landesorganisationen der Weiterbildung in NRW (GK) zu den Eckpfeilern der Landesregierung zur Weiterentwicklung des Weiterbildungsgesetzes vom 13.09.2019

Stellungnahme

Nachruf des ehemaligen Arbeitskreises Gewerkschaftliche Bildungsarbeit an der WWU Münster auf Hans-Erich Bremes

Die Mitglieder des Arbeitskreises Gewerkschaftliche Bildungsarbeit an der WWU Münster haben unseren am 3. September 2019 verstorbenen ehemaligen Geschäftsführer Hans-Erich Bremes in einem Nachruf gewürdigt:

nachruf

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: