Fachtagung Friedenspolitik

Foto: Martin Lässig, Köln

 

Syrien, Ukraine, Gaza - Konflikte gewaltfrei lösen?

Wie sieht eine gewaltfreie Konfliktlösung in Anbetracht der aktuell brennenden Krisenherde aus? Welche Rolle spielt die neue deutsche Sicherheits- und Außenpolitik?Und wie lassen sich die komplexen Hintergründe erfassen und in den Unterricht übertragen?

Journalistinnen, FriedensforscherInnen, GewerkschafterInnen, PolitikerInnen und PädagogInnen treten in den Dialog, um die Ursachen zu verstehen, Werkzeuge der Konfliktanalyse auszuprobieren und mögliche Antworten zu finden.

Flash was not detected

Fotos: Martin Lässig, Köln

Unter anderem mit dabei

Andreas Zumach, Journalist und Korrespondent der taz
Prof. Dr. Micha Brumlik, Erziehungswissenschaftler
Prof. Dr. Hajo Schmidt, Friedenforscher
Dr. Rolf Mützenich, MdB SPD

Video mit Andreas Zumach zu islamistischem Terrorismus

Andreas Zumacht arbeitet als internationaler Korrespondent für die Berliner taz. Er berichtet fast ausschließlich über Themen der Sicherheitspolitik, der Rüstungskontrolle und multilaterale Institutionen. 2009 wurde ihm der Göttinger Friedenspreis verliehen. Am Rande der Konferenz gab er uns ein Kurz-Interview zu den Ursachen des islamischen Terrorismus.
Quelle: DGB NRW siehe auch

   

Video mit Hajo Schmidt zu Johan Galtungs Konflikt-Analyse-Modell

Prof. Dr. Hajo lehrte an der FernUniversität in Hagen bis zu seinem Ruhestand. Er war dort wissenschaftlicher Direktor des Instituts Frieden und Demokratie. In wenigen Sätzen fasst er hier das Konflikt-Analyse Modell nach Johan Galtung zusammen, das auch auf der Tagung genutzt wurde.
Quelle: DGB NRW siehe auch

   

Die Teilnehmerunterlagen

Ansprechpartner*in

Czogalla, Michael
Teamassistent
0211 17523-199