VERÄNDERTE RAHMENBEDINGUNGEN DER PERSONALRATSARBEIT IN ZEITEN VON CORONA

Die Covid-19 Pandemie erschwert die Arbeit der Personalräte und fordert sie in ihrer Schutz- und Informationsfunktion für die Beschäftigten in zahlreichen Feldern.
Das Seminar vermittelt das Handwerkszeug und erarbeitet praktische Handlungsansätze, wie diese rechtsicher und dienststellengerecht im Sinne der Beschäftigten eingesetzt werden können.

Themen

  • Beteiligungsrechte, Beteiligungsmöglichkeiten und Handlungsmöglichkeiten des Personalrats
  • Alternative Kommunikationsmöglichkeiten mit den Beschäftigten und Gremienmitgliedern
  • Homeoffice sicher gestalten (Datenschutz / Datensicherheit, Gesundheitsschutz, Arbeitszeit)
  • Personalversammlung unter Covid-19 Bedingungen konstruktiv gestalten
  • Gewalt und Aggression in der Krise
  • Personalratswahlen unter Covid-19 Bedingungen rechtssicher durchführen
Seminarnummer
D3-206199-087
Termin
28.10.2020 bis 30.10.2020
Seminarort
Ascheberg - Hotel Restaurant Clemens-August
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
645 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 294 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Personalräte (LPVG)
Freistellungen
§ 42 (5) LPVG
Fachbereich
FB 07 Gemeinden
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Ulrike Witzke
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: