Paul Prescott

Vereinbarkeit Familie und Beruf, Gleichstellung

Seminare für Betriebsrat, Personalrat, Mitarbeitervertretung und Gleichstellungsbeauftragte
Die betrieblichen Interessenvertretungen sind in vielfältiger Weise gefordert, die Weichen für eine zukunftsfähige und familienorientierte Personalpolitik zu stellen. An dieser Stelle sollten Betriebs- und Personalräte, Mitarbeitervertretungen, Gleichstellungsbeauftragte sowie Unternehmen und Dienststellen gut zusammenarbeiten, um mögliche Anforderungen gemeinsam zu entwickeln und umzusetzen. Gleichstellungsbeauftragte stehen in vielfältiger Weise vor der Herausforderung, Gleichberechtigung sowie Chancengleichheit für alle Beschäftigten, dabei insbesondere für Frauen, zu fördern. Die Seminare des DGB-Bildungswerk NRW e.V. in unserer Broschüre zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf vermitteln dafür bewährt praxisorientiert das erforderliche Wissen und zeigen wertvolle Handlungsoptionen für den beruflichen Alltag als Interessenvertretung auf. Sollten Sie eine Kinderbetreuung zum gewünschten Seminar benötigen, sprechen Sie uns bitte an. 

Noch genügend Plätze vorhanden
Noch wenige Plätze vorhanden
Bereits ausgebucht
Arbeitszeitgestaltung unter den Herausforderungen von Digitalisierung und Arbeit 4.0
Grundlagen für Gleichstellungsbeauftragte I: Einführung in das Gleichstellungsrecht
Richtig handeln als Gleichstellungsbeauftragte: Instrumente der Personalplanung und Personalentwicklung
Thementag: Elternzeit und Elterngeld
Thementag: Mutterschutz
Thementag: Pflegezeit- und Familienpflegezeitgesetz
Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf umsetzen
Zusammenarbeit von Gleichstellungsbeauftragten und BR/PR: Gemeinsame Interessen in der Praxis durchsetzen

ANSPRECHPARTNER*INNEN

Christina Passenheim
Teamassistentin
Christian Lorenz
Bildungsreferent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: