Wahlvorstandsschulungen für Personalräte, Betriebsräte, JAVis, Gleichstellungsbeauftragte und weitere Interessenvertreter*innen

In diesem Jahr finden die Wahlen der Gleichstellungsbeauftragten in den Dienststellen des Bundes und die Wahl der Jugend- und Auszubildendenvertreter*innen statt, 2020 dann die Wahl der Personalräte. Damit die Wahlvorstände ihre verantwortungsvolle Aufgabe ordnungsgemäß erledigen können bieten wir Schulungen für die jeweiligen Wahlvorstände an. Für Wahlen, die außerhalb des üblichen Turnus stattfinden, bieten wir Gremienschulungen an.

Hier ein Überblick:

  • 2019 erfolgten turnusgemäß die Wahl der Gleichstellungsbeauftragten und ihrer Stellvertreterin in den Dienststellen des Bundes, in Jobcentern und in anderen Institutionen, in denen das Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG) Anwendung findet. Unsere Seminare für Gleichstellungsbeuaftragte finden Sie hier.
  • Vom 1. Mai bis zum 30. Juni 2019 werden die Jugend- und Auszubildendenvertreter*innen von den jugendlichen Beschäftigten und den Auszubildenden im Geltungsbereich des  Personalvertretungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (LPVG) gewählt.
  • Die Wahlen der Jugend- und Auszubildendenvertreter*innen im gewerblichen Bereich finden jeweils in den geraden Jahren (2020, 2022,2024..) vom 1. Oktober bis 30. November statt. Also das nächste Mal 2020. Die entsprechenden Wahlvorstandsschulungen werden dann hier zu finden sein.
  • Die Wahlen der Vertrauensleute der Schwerbehinderten (SBV-Wahlen) finden turnusmäßig erst wieder vom 01. Oktober bis 30. November 2022 statt.

 

Freistellung für Wahlvorstandsschulungen

Die Mitglieder von Wahlvorständen haben einen Rechtsanspruch auf bezahlte Freistellung von der Arbeit für die oben aufgeführten, erforderlichen Schulungen. Wie diese Freistellung und die Kostenübernahme durch den Arbeitgeber erfolgt, können Sie unserem Freistellungsratgeber für Wahlvorstände entnehmen.

Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: