Statusmeldung

Dieses Seminar fand bereits am 2018-09-04 statt, Sie können aber unten Ihr Interesse an einem möglichen neuen Termin bekunden!

HISTORISCH-POLITISCHES LERNEN »LEICHTGEMACHT«

Historisch-politisches Lernen darf nicht an der Sprache scheitern. Komplexe gesellschaftliche und politische Zusammenhänge in leichter Sprache zu vermitteln und zu diskutieren, ist allerdings eine große Herausforderung für alle in der politischen Bildung Tätigen.

Lehrer*innen sind eingeladen, die wiedereröffnete Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf und die Dauerausstellung »Düsseldorfer Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus« kennenzulernen. Bei der Rundführung wird ein Schwerpunkt auf leichte (im Vergleich zur einfachen) Sprache gelegt. Die Teilnehmenden erhalten Ideen für den eigenen sprachsensiblen Unterricht und können diese erproben.

Themen

  • Leichte Sprache als Chance der Teilhabe am historisch-politischen Lernen
  • Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus

Die Veranstaltung findet statt von 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr.
Um Anmeldung wird gebeten.

Seminarnummer
D17-188100-195
Termin
04.09.2018
Seminarort
Düsseldorf - Mahn- und Gedenkstätte
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.
Referent*in
Isabel Mücke
Zielgruppen
Schulsozialarbeiter*innen
Lehrerinnen und Lehrer
Multiplikator*innen gegen Rechtsextremismus
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Tina Walner
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: