KOLONIALISMUS UND SEIN ERBE ALS THEMA IN DER RASSISMUSSENSIBLEN BILDUNGSARBEIT

Ob Konsummuster, Klimaungerechtigkeit, Flucht und Migration, rassistische Stereotypen oder Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten in unseren Museen – nichts davon kann isoliert von einer kolonialen Vorgeschichte verstanden werden.
Im Seminar setzen wir uns kritisch mit diesem Themenkomplex auseinander – auch mit Blick auf seine unterrichtliche Umsetzung. Wie können wir unseren Schüler*innen das Thema näherbringen, damit sie sich in einer globalisierten Welt besser selbstverorten können? Welche Handlungsoptionen können wir ihnen mit Blick auf eine gerechtere Gesellschaft eröffnen?

In Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Wuppertal.

Beginn 13:00 Uhr, Ende 16:15 Uhr.

Hier finden Sie alle Termine zu diesem Seminarthema

 

 

Seminarnummer
D17-238109-195
Termin
23.03.2023
Seminarort
Wuppertal - Ökostation Bauen und Technik Raum 802-803
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Keine Teilnahmegebühr. Um Anmeldung wird gebeten.
Referent*in
Serge Palasie
Zielgruppen
Beschäftigte außerschulischer Bildungseinrichtungen
Lehrerinnen und Lehrer
Multiplikator*innen gegen Rechtsextremismus
Schüler*innenvertretungen
Schulsozialarbeiter*innen
SV-Lehrerinnen und SV-Lehrer
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seiten unter dem Menüpunkt "Service » Merkzettel".

ANSPRECHPARTNER*IN
Michael Czogalla
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
drucken:  
merken: