GRUNDLAGEN DER VERTRAUENSLEUTEARBEIT IM BETRIEB

Der Betrieb ist nicht nur der Ort der Arbeit, sondern auch Schauplatz unterschiedlicher sozialer Interessen. Neben dem Betriebsrat als Interessenvertreter der Belegschaft gegenüber dem Arbeitgeber erfüllen die gewerkschaftlichen Vertrauensleute ebenfalls wichtige Aufgaben im Sinne der Kolleginnen und Kollegen. Das Seminar vermittelt einen Überblick zur Funktion und den Tätigkeitsfeldern im Rahmen dieses Ehrenamtes. Im Mittelpunkt steht die Bearbeitung sowie die Klärung der Fragen von Rechten und Pflichten, die das ehrenamtliche Engagement der gewerkschaftlichen Vertrauensleute mit sich bringt.

Die unten genannte Geschäftsstelle bzw. Bildungsregion der IG Metall übernimmt für ihre Mitglieder im Rahmen ihres Budgets die Kosten für das Seminar. Das Seminar ist für jedermann zugänglich. Nicht-Mitglieder tragen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung selbst.

Achtung: Da die Referent*innen sich in "ihrer" Region und in "ihren" Betrieben am besten auskennen, empfehlen wir, ein Seminar der eigenen Region auszusuchen.

Themen

  • Rechtsstellung der Gewerkschaften nach Art. 9 GG
  • Schutz der gewerkschaftlichen Betätigung im Betrieb
  • Handlungsmöglichkeiten als Vertrauensfrau bzw. Vertrauensmann
  • Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat
Seminarnummer
K1-200371-060
Termin
13.03.2020 bis 14.03.2020
Seminarort
Bad Sassendorf - Hotel Restaurant Haus Rasche
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
siehe oben
Zielgruppen
Vertrauensleute/Interessierte AN
Bildungsregion
Mülheim/Essen/Oberhausen/Gelsenkirchen
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Martin Becker
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: