homeoffice mit kleinkind

ONLINE-SEMINAR: HOME-OFFICE REGELN – MITBESTIMMUNG NUTZEN

Viele Beschäftigte verfügen nach dem Corona-Lockdown über eigene Erfahrungen mit der Arbeit im Home-Office und sehen größtenteils Vorteile in dieser Arbeitsform. Laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem von ihm veröffentlichten Sars-Cov-2-Arbeitsschutzstandard wird Home-Office auch weiterhin eine wichtige Maßnahme sein, um die Verbreitung des Corona-Virus einzuschränken. Gleichzeitig bleibt die rechtliche Lage ungeregelt: Einen Rechtsanspruch auf Home-Office gibt es ebenso wenig wie die Pflicht des Arbeitnehmers zu Hause zu arbeiten. Beschäftigte und Interessenvertretungen stehen vor vielen Fragen und neuen Herausforderungen.

Ziel

Das Online-Seminar gibt Interessenvertretungen einen ersten Überblick zu den Mitbestimmungsmöglichkeiten und zeigt beispielhaft wie Arbeit im Home-Office im Interesse der Beschäftigten geregelt werden kann. Es bietet Raum für den Austausch und Diskussion.

Themen

  • Darf der Arbeitgeber Arbeit im Home-Office verlangen?
  • Darf der Arbeitgeber die Rückkehr ins Büro einseitig anordnen?
  • Welche Mitbestimmungsrechte greifen bei der Arbeit im Home-Office?
  • Betriebs- Dienstvereinbarungen: Welche Elemente benötigt eine Vereinbarung, um tatsächlich Home-Office-Arbeit optimal zu unterstützten?

Die Seminarzeiten sehen wie folgt aus:
- am 03.12.2020: Beginn 14:00 Uhr, Ende 15:30 Uhr
- am 14.01.2021: Beginn 14:00 Uhr, Ende 16:00 Uhr

Hotels / Termine / Preise

Noch genügend Plätze vorhanden
Noch wenige Plätze vorhanden
Bereits ausgebucht
online - Das Seminar findet online statt
03.12.2020
147 €
online - Das Seminar findet online statt
14.01.2021
156 €
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: