NEUTRALITÄTSGEBOT IN DER SCHULE UND KÜNSTLICHE INTELLIGENZ:

Ist Künstliche Intelligenz neutral?

Verschiedene Formen von Künstlicher Intelligenz (KI) sind bereits ein fester Bestandteil des Alltags vieler Menschen. Auch in Schulen gewinnen sie zunehmend an Bedeutung, sei es bei der Erstellung von Lehr- und Lernmaterialien, der automatisierten Leistungsbewertung und Prüfungserstellung, der Unterrichtsplanung oder der Übersetzung von Materialien in verschiedene Sprachen. KI trifft augenscheinlich Entscheidungen auf Grundlage von Fakten und erweckt den Anschein der Neutralität. Doch ist KI tatsächlich neutral? Ist sie frei von Vorurteilen und Diskriminierung?

Im Seminar beschäftigen wir uns mit den gängigen KI-Systemen in Schulen und entwickeln einen kritischen Blick für die Qualität der zugrundeliegenden Daten sowie für die Entscheidungsprozesse von KI-Systemen. Sie erhalten praktische Tipps, wie Sie KI-Systeme diskriminierungssensibel einsetzen können.

Bitte bringen Sie zur Veranstaltung Ihr mobiles Endgerät mit.

In Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Düsseldorf.

Seminarzeit: 12:00 Uhr bis 16:15 Uhr.
Seminarnummer
D17-258125-195
Termin
18.02.2025
Seminarort
Düsseldorf - DGB-Haus Düsseldorf
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erforderlich.
Referent*in
Rolf Kretschmann
Zielgruppen
Beschäftigte außerschulischer Bildungseinrichtungen
Lehrerinnen und Lehrer
Schüler*innenvertretungen
Schulsozialarbeiter*innen
SV-Lehrerinnen und SV-Lehrer
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seiten unter dem Menüpunkt "Service » Merkzettel".

ANSPRECHPARTNER*IN
Michael Czogalla
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
drucken:  
merken: