PFLEGE FINANZIEREN

Wann zahlen Kinder für die Pflege ihrer Eltern?

Die demografische Entwicklung in Deutschland verändert auch die Herausforderungen und Belastungen in der Pflege. Die Menschen werden älter und die Ansprüche sowie das Volumen an Pflegeleistungen nimmt zu. Hierbei stellt sich auch die Frage, wie werden die Pflegeleistungen finanziert? Was bedeutet es, wenn die eigenen Eltern pflegebedürftig werden? Wer zahlt die Kosten für die Pflege und inwieweit sind die Kinder für ihre Eltern unterhaltspflichtig?
Im Seminar geben wir einen Einblick, wie die Finanzierung der Pflege grundsätzlich geregelt ist und welche Möglichkeiten, Verpflichtungen und Ansprüche bestehen.

Themen

  • Wann besteht Unterhaltspflicht der Kinder für die Pflegekosten ihrer Eltern?
  • Welche Familiengrade werden an der Finanzierung der Pflegekosten grundsätzlich beteiligt?
  • Wie wird die Unterhaltspflicht für die Pflegekosten berechnet?
    • Welche Einkünfte und Vermögen werden berücksichtigt?
    • Welche Schon- und Freibeträge werden berücksichtigt?
  • Welche Zahlungsansprüche und Verpflichtungen entstehen unter Geschwistern?
Seminarnummer
K10-198325-210
Termin
05.11.2019
Seminarort
Meschede - Diakoniecafé
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.
Referent*in
Stephanie Mertens
Zielgruppen
Gewerkschaftsfunktionär*innen
Vertrauensleute/Interessierte AN
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Tina Walner
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: