HATE SPEECH?!

Zum Umgang mit rassistischer Hetze im Netz

Soziale Netzwerke sind aus dem Leben vieler Schüler*innen nicht mehr wegzudenken. In den vergangenen Jahren hat sich der Ton im Netz verändert: Beleidigungen, rassistische Hetze bis hin zu Morddrohungen sind zu einem ständigen Begleiter geworden. Auch die extreme Rechte nutzt die Möglichkeiten des Internets mitunter sehr geschickt für ihre menschenfeindliche Ideologie.

Wie drückt sich der Hass in den sozialen Netzwerken aus? Wer ist von Hate Speech besonders betroffen? Was läuft online eigentlich anders? Was muss ich im Umgang mit Hasskommentaren beachten? Diese und weitere Fragen möchte die Fortbildung beantworten und dabei den schulischen Kontext im Blick behalten. Die Teilnehmenden diskutieren Gegenstrategien, lernen Methoden für die Auseinandersetzung mit Hate Speech im Unterricht kennen und werden im Umgang mit rassistischen Inhalten im Netz gestärkt.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Märkischer Kreis statt.

Das Seminar beginnt um 13.00 Uhr und endet um 17.00 Uhr.

Themen

  • Hass und rechte Strategien im Netz
  • Handlungsmöglichkeiten gegen Hate Speech
  • Methoden für den Unterricht

Zielgruppe:
Lehrerinnen und Lehrer, Schulsozialarbeiter*innen und weitere Multiplikator*innen der schulischen und außerschulischen Arbeit


Seminarnummer
D17-208100-195
Termin
28.01.2020
Seminarort
Lüdenscheid - Kreishaus Lüdenscheid
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.Wir bitten um Anmeldung
Referent*in
Pierre Klapp
Zielgruppen
Schulsozialarbeiter*innen
SV-Lehrerinnen und SV-Lehrer
Lehrerinnen und Lehrer
Multiplikator*innen gegen Rechtsextremismus
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Tina Walner
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: