Kind

BILDUNGS(UN)GERECHTIGKEIT IN ZEITEN VON CORONA

Online-Seminar

Wieder Schule – mal mit und mal ohne Masken, Quarantäne und Schulschließungen. Wie können Lehrkräfte in diesen Zeiten allen Schüler*innen gerecht werden? Einige Kinder und Jugendliche werden zuhause rundherum gefördert, um den Anschluss nicht zu verpassen. Bei anderen funktionieren das erwartete Homeschooling oder das Distance Learning überhaupt nicht. Zum Beispiel, weil es nur ein Smartphone gibt, auf dem gearbeitet werden kann. Weil die Familiensituation belastend ist. Weil es keinen adäquaten Raum zum Lernen gibt. Weil Eltern ihre Kinder nicht unterstützen können, auch, weil sie etwa selbst im Homeoffice arbeiten müssen.

Seit über 15 Jahren spielt das Forumtheater inszene interaktive Theaterstücke zu gesellschaftlichen Brennpunktthemen. Die Online-Fortbildung schafft ein Experimentier- und Erfahrungsfeld für den gegenwärtigen Schulalltag. Sie richtet den Blick vor allem auf die Situation von benachteiligten Schüler*innen in Zeiten von Corona. Schauspieler*innen spielen live mögliche Konfliktszenen. Die Teilnehmenden analysieren die Szenen. Sie schlagen Lösungen vor, die dann unmittelbar von den Schauspieler*innen umgesetzt werden.

Beginn: 14.30 Uhr, Ende: 16.00 Uhr

In Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Düsseldorf

Seminarnummer
D17-218106-195
Termin
18.02.2021
Seminarort
-
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Es wird kein Teilnahmebeitrag erhoben. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.
Referent*in
Friederike Wilckens-von Hein
Zielgruppen
Beschäftigte außerschulischer Bildungseinrichtungen
Lehrerinnen und Lehrer
Schüler*innenvertretungen
Schulsozialarbeiter*innen
SV-Lehrerinnen und SV-Lehrer
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Tina Walner
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: