DEMOKRATIEPÄDAGOGIK: KINDERRECHTE UND MITBESTIMMUNG IN DER SCHULE LEBEN

Distanz- und Wechselunterricht, Klassenteilung und Notbeschulung behindern eine konstruktive Mitbestimmungs- und Streitkultur in der Schule. Sie möchten einen Neustart wagen und ihre Schüler*innen wieder mehr am Schulleben beteiligen? Sie wollen sie ermächtigen, sich für ihre Interessen und die der Gemeinschaft einzusetzen? Dazu müssen Kinder ihre Rechte kennen und verstehen. Zudem brauchen sie einen Raum, der ihnen Mitbestimmung ermöglicht und in dem sie ihre Beteiligung als gewinnbringend erfahren.
Im Seminar setzen Sie sich theoriegeleitet und praxisbezogen mit unterschiedlichen konkreten Partizipationsmethoden (Meinungsbarometer, Meckerecke, Regelaushandlung, Klassenrat, Schüler*innenvertretung, Zukunftswerkstatt u. a.) auseinander. Dabei richten wir den Blick vor allem auf die Grundschule und Orientierungsstufe der weiterführenden Schulen.

Das Seminar beginnt um 9.15 Uhr und endet um 16.00 Uhr.

In Kooperation mit dem Kreismuseum Wewelsburg

 

 

Seminarnummer
D17-218123-195
Termin
04.11.2021
Seminarort
Büren-Wewelsburg - Kreismuseum Wewelsburg
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Um Anmeldung wird gebeten.
Referent*in
Philip Meade
Zielgruppen
Beschäftigte außerschulischer Bildungseinrichtungen
Lehrerinnen und Lehrer
Schüler*innenvertretungen
Schulsozialarbeiter*innen
SV-Lehrerinnen und SV-Lehrer
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Tina Walner
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: