BASISKENNTNISSE GEFÄHRDUNGS- UND BELASTUNGSBEURTEILUNG

für betriebliche Interessenvertretungen

Ein wesentliches Element im betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz ist die Gefährdungs- und Belastungsbeurteilung, wie sie seit 1996 gesetzlich vorgeschrieben ist. Die theoretische Kenntnis dieses Instrumentes ist ein wichtiger Gesichtspunkt für die Arbeit betrieblicher Interessenvertretungen. Die praktische Durchführung einer Gefährdungs- und Belastungsbeurteilung und die sich anschließende Umsetzung in den betrieblichen Alltag ist der zweite wichtige Schritt.

Das Zusammenwirken von Theorie und Praxis steht in diesem Seminar im Mittelpunkt. Stufe für Stufe werden die Teilnehmer*innen die Erstellung einer Gefährdungs- und Belastungsbeurteilung durcharbeiten. Angesprochen wird dabei auch der Komplex der psychischen Belastungen. Es wird herausgearbeitet, welche Faktoren im Gegensatz zu Gefährdungen „technischer Art“ behandelt werden müssen.

Themen

  • Die Gefährdungs- und Belastungsbeurteilung als gesetzliche Pflicht zur Vorbeugung arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren
  • Darstellung und Analyse der Mitbestimmung der betrieblichen Interessenvertretungen
  • Erarbeiten der konkreten Schritte: Ablaufschema, Prozessablauf, Verfahren und Hilfsmittel, Dokumentation, Form der Gefährdungsund Belastungsbeurteilung
  • Vorbereiten einer Betriebsvereinbarung zur Gefährdungs- und Belastungsbeurteilung
  • Informationen über den neuesten Stand arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse zum Thema „Psychische Belastungen“
  • Inhaltliche und strategische Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung
  • Folgerungen für die Arbeit im Betrieb
    • Sensibilisierung der Beschäftigten
    • Unterweisung der Beschäftigten
    • Qualifizierung der Beschäftigten
    • Inhaltliche Einbindung der Beschäftigten

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit der IG Metall durch.

 

Seminarnummer
D-210567-311
Termin
14.11.2021 bis 19.11.2021
Seminarort
Oeding - Burghotel Pass
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 1.030,– Euro (USt-frei) zzgl. Unterkunft/Verpflegung: ca. 540,– Euro (zzgl. USt)
Zielgruppen
Arbeitsschutzausschuss
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
Bildungsregion
Ennepe-Ruhr-Wupper/Hagen/Unna
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Sandra Shebeika
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: