DAS ANDERE GESCHLECHT -

"Man kommt nicht als Frau zur Welt, man wird es“

Dieses Seminar richtet sich an alle, die mehr über den Einfluss des 1949 erschienenen Standardwerkes von Simone de Beauvoir auf die Entwicklung der Frauenbewegung und den modernen Feminismus erfahren wollen. Das Werk war ein Plädoyer für die Gleichberechtigung und ein radikaler Gegenentwurf zu dem damaligen konservativen Frauen- und Mutterbild, dass eine Welle von Kritik und Anfeindungen auslöste. Erst 20 Jahre später wurde es als Hauptwerk feministischer Theorie anerkannt und hat als Grundlage für eine immer noch anhaltende Debatte um die Emanzipation der Frauen nichts an Relevanz verloren. In der Bundeskunsthalle Bonn besichtigen wir die Ausstellung „Simone de Beauvoir und das andere Geschlecht“ um uns mit der Materie vertraut zu machen.

Zielgruppe:
Vertrauensleute, Betriebsrät*innen und sonstige interessierte Arbeitnehmer*innen.

Seminarnummer
K1-220303-074
Termin
10.06.2022
Seminarort
Bonn - Bundeskunsthalle Bonn Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH Museumsmeile Bonn
Übernachtung
Nein
Referent*in
Selda Kilic
Zielgruppen
Betriebsräte
Vertrauensleute/Interessierte AN
Bildungsregion
Duisburg-Dinslaken
Status
Noch wenige Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Petra Patten
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: