Online weiterbilden: Alle Seminare im Überblick

Unsere Online-Seminare sind eine attraktive und kompakte Ergänzung unseres Angebots an Präsenzseminaren. Ortsunabhängig erhalten Sie von Ihrem heimischen Computer oder auch vom Büro aus Informationen über aktuell drängende Fragen zu Ihren Rechten z.B. als Betriebs- oder Personalrat oder können sich als Lehrer*in interaktiv mit den Herausforderungen des Schulalltags in Coronazeiten auseinandersetzen.

Die Online-Seminare sind fest terminiert und interaktiv gestaltet. Neben kostenlosen Angeboten bieten wir Ihnen auch Onlineseminare, die unter die verschiedenen Freistellungsbestimmungen für Interessenvertreter*innen fallen und für den Arbeitgeber kostentragungspflichtig sind. Die folgende Auflistung wird beständig von uns aktualisiert.

Aktuelle Online-Angebote für Interessenvertreter*innen: von profis für profis

Den überwiegenden Teil unserer Onlineseminare bieten wir in Kooperation mit der TBS NRW in unserem Programm "von profis für profis" an.

Kathrin Drews vermittelt in ihrem Online-Seminar Methoden und Verfahren zur Messung von psychischen Belastungen und Möglichkeiten ihrer praktischen Anwendung im Zusammenhang mit der Gefährdungsbeurteilung. Die Ermittlung psychischer Belastungen scheint vielfach schwierig und weniger „objektiv“ zu sein, als etwa die Messung von Lärm oder Gefahrstoffen. Trotzdem gibt es hier gute Hilfsmittel und Beurteilungsinstrumente, um Belastungen zu erkennen. Zudem gibt es fundierte Erfahrungen mit betrieblich erfolgreichen Vorgehensweisen, wie Verbesserungsmaßnahmen gefunden werden können.

Kathrin Drews und Markus Dempki fragen Insolvenz oder überwindbare Krise? Rechte des Betriebsrats vor und während eines Insolvenzverfahrens und informieren über Informations- und Beratungsrechte sowie darüber wie der Betriebsrates die Möglichkeit nutzen kann,Teil des Gläubigerausschusses zu werden und natürlich wie der Wirtschaftsausschuss das verfahren beeinflussen kann.

Die Arbeit als Interessenvertreter*innen nicht nur in Coronazeiten steht im Mittelpunkt des Online-Seminars Virtuelle Beteiligung der Belegschaft. Johanna Renker und Diana Reiter geben einen Überblick darüber, welche Lösungen sich für eine virtuelle und aktive Beteiligung in Echtzeit eignen und welche rechtlichen Voraussetzungen für virtuelle Beteiligung mit den Kolleg*innen aus Betrieb oder Dienststelle möglich sind.

Virtuelle Meetings boomen. Johanna Renker und Markus Dempki stellen in ihrem Onlineseminar "Microsoft Teams nutzen" nicht nur die Funktionen von Microsoft Teams vor, sondern geben Hinweise zum Datenschutz und klären über Regelungspunkte und den rechtlichen Rahmen zur Mitbestimmung vor der Einführung von Microsoft Teams auf.

Voraussichtlich bald wieder:

Diana Reiter und Johanna Renker informieren euch über den Datenschutz beim Einsatz von Videokonferenzsystemen und gehen dabei auch auf das neue EuGH-Urteil zu Privacy Shield ein und was zu tun ist, wenn Videokonferenzdienste nicht DSGVO-konform arbeiten.

IT-Sicherheit und die IT-Werkzeuge, die hierzu eingesetzt werden, sind keine rein technischen Themen, sondern betreffen z.B. über Leistungs- und Verhaltenskontrolle auch Mitbestimmung und Interessenvertretungen. Markus Dempki und Michael Gensler erläutern in ihrem Online-Seminar IT-Security & Compliance im Schnellcheck Mit Überwachung und Kontrolle durch IT umgehen u.a. die Auswirkungen dieser Systeme auf Beschäftigte und was Betriebs- und Personalrät*innen bei der  Ausgestaltung der Systeme unbedingt beachten sollten.

Johanna Renker und Sigrid Rose stellen in ihrem ganztägigen Seminar KI, IBM Watson, Microsoft 365 und Co. Wo steckt künstliche Intelligenz drin und was machen wir damit? nicht nur die Gretchenfrage (Sind KI-Systeme wirklich intelligent?), sondern liefern auch Antworten dazu, zu welchen Zwecken Big Data, künstliche Intelligenz (KI), Predictive Analytics, Predictive Maintenance usw. eingeführt weren und welche Belastungen und welche Chancen sich für die Beschäftigten eregeben.nicht nur die Gretchenfrage (Sind KI-Systeme wirklich intelligent?), sondern liefern auch Antworten dazu, zu welchen Zwecken Big Data, künstliche Intelligenz (KI), Predictive Analytics, Predictive Maintenance usw. eingeführt weren und welche Belastungen und welche Chancen sich für die Beschäftigten ergeben.

In Planung befindliche Themen von zweistündigen Online-Seminaren in Kooperation mit der TBS sind u. a.:

  • Die betriebliche Kommunikation und Mitbestimmung – E-Mail-Etikette, Videokonferenzen und Besprechungen regeln
  • Drohende Insolvenz – Rechte des Betriebsrats vor und während eines Insolvenzverfahrens
  • Die digitale Personalakte – Datenschutz vor Prozessoptimierung und Aufwand
  • Digitale Verwaltung – Die E-Akte verändert die Arbeit

In Planung befindliche Themen ganztägiger Online-Seminare in Kooperation mit der TBS sind u. a.:

  • Update Datenschutzrecht – Datenschutzgerechtes BEMVerfahren: Wie geht das?
  • Der täglich neue (Büro)Arbeitsplatz – Desk Sharing – Gestaltungspotentiale nutzen
  • Arbeitszeitdokumentation gemäß EuGH-Urteil vom 14.05.2019 – Welche Auflagen sind neu?
  • Durchgestaltet: Designte Kommunikation im Betrieb – Wie Microsoft Office und Co die Arbeitswelt verändern können
  • Qualifizierung im digitalen Wandel – Q-Check – was ist zu tun?

Online-Angebote für Lehrende: Schwerpunkte Rassismus und Bildungsungerechtigkeit

An die Zielgruppe Lehrer*innen, Schulsozialarbeiter*innen und weitere Multiplikator*innen der schulischen und außerschulischen Arbeit wenden wir uns mit unserem Projekt in Kooperation mit dem Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Aber Rassismus ist allgegenwärtig - auch in der Schule.  Dr. Barbara Rösch geht der Frage nach, wie sich Rassismus auf schwarze Kinder und Kinder of Color auswirkt. Als Teilnehmende können Sie Sie in diesem Online-Seminar in kleinen virtuellen Gruppen Ideen für den eigenen Unterricht in der Grundschule und der Orientierungsstufe der Sek. I. erproben.

Katharina Nocun informiert über die psychologische Forschung zum Thema "Verschwörungstheorien". Nicht erst seit Corona sind Verschwörungsmythen in aller Munde. Doch was macht solche Narrative eigentlich gerade so populär? Was sind die gängigsten Verbreitungswege? Welche Querverbindungen gibt es zwischen dem ver­schwörungsideologischen Milieu, der rechtsextremen Szene und esoterischen Glaubensmustern? Und wie gehen wir mit Menschen um, die felsenfest davon überzeugt sind, dass böse Mächte im Hintergrund die Fäden ziehen?
 

Bald wieder?

  • In der Corona-Krise wird ein altes Problem deutlich: Einige Kinder und Jugendliche werden zuhause rundherum gefördert, um den Anschluss nicht zu verpassen. Bei anderen funktioniert das erwartete Homeschooling überhaupt nicht. Seit über 15 Jahren spielt das Forumtheater inszene interaktive Theaterstücke zu gesellschaftlichen Brennpunktthemen. Unser Online-Seminar "Bildungs(un)gerechtigkeit in Zeiten von Corona" mit dem Forumtheater inszene schaffte ein Experimentier- und Erfahrungsfeld für den gegenwärtigen Schulalltag. Über diesen link können Sie Ihr Interesse an einem möglichen weiteren Termin anmelden.

Bewährt haben sich zudem Gremienschulungen als Online-Seminare, sowohl für Interessenvertretungen im Bereich der Industriegewerkschaften, als auch des Öffentlichen Dienstes.

Gern führen wir auch Wahlvorstandsschulungen für Personalräte als Online-Seminar durch. Ansprechpartner ist hier unser Kollege Sascha Steffens » E-Mail.

Sie haben Fragen zu diesen Angeboten?

  • Ihre Ansprechpartner*in für alle Fragen rund um die Seminare für Lehrkräfte mit dem Schwerpunkte Rassismus und Bildungsungerechtigkeit ist Bettina Heilmann
  • Ihr Ansprechpartner für Fragen zum Programm "von profis für profis" ist Jan Christoph Gail

ANSPRECHPARTNER*INNEN

Bettina Heilmann
Bildungsreferentin
Jan Christoph Gail
Bildungsreferent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: