Videokonferenz

ONLINE-SEMINAR: VIRTUELLE BETEILIGUNG DER BELEGSCHAFT

Mit den gesetzlichen Neuregelungen zu Sitzungen und Versammlungen per Video- oder Telefonkonferenz ergeben sich für Interessenvertretungen neue Herausforderungen. Zudem können spezielle Software-Tools genutzt werden, um im Rahmen virtueller Zusammenkünfte alle Kolleg*innen aktiv zu beteiligen. Wir geben einen Überblick darüber, welche Lösungen sich für eine virtuelle und aktive Beteiligung in Echtzeit eignen und welche rechtlichen Voraussetzungen für virtuelle Beteiligung mit den Kolleg*innen aus Betrieb oder Dienststelle möglich sind.

Ziel

Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die aktuelle Rechtslage zur Arbeit der Interessenvertretung unter den Bedingungen der Maßnahmen zur Bewältigung der Corona- Krise (Schwerpunkt „Virtuelle Interessenvertretung“). Darüber hinaus werden Möglichkeiten der technischen Unterstützung z.B. durch Kollaborationswerkzeuge und deren Regelung erörtert.

Themen

  • Durchführung von digitalen Betriebs- und Personalversammlungen
  • Anwendung und Live-Demo geeigneter technischer Lösungen (Video- und Kollaborationswerkzeuge wie Conceptboard, GoogleDocs und Forms)
  • Grundlagen des Datenschutzes
  • Formen direkter digitaler Beteiligung z.B. bei virtuellen Betriebsversammlungen in Echtzeit alle einbinden
  • Erfahrungsaustausch beim Einsatz unterschiedlicher Systeme

Das Online-Seminar fängt um 10:00 Uhr an und endet um 11:30 Uhr.

Hotels / Termine / Preise

Noch genügend Plätze vorhanden
Noch wenige Plätze vorhanden
Bereits ausgebucht
online - Das Seminar findet online statt
30.11.2020
147 €
online - Das Seminar findet online statt
15.12.2020
147 €
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: