NEUESTE RECHTSPRECHUNG IM BETRIEBSVERFASSUNGSRECHT

In der Mittwoch-Schulung im November wollen wir mit dem Kölner Arbeitsrichter Dr. Christian Ehrich die neuesten Entscheidungen der Rechtsprechung im Betriebsverfassungsrecht vorstellen. Trotz oder besser gesagt wegen der Corona-Pandemie ist es wichtig, betriebliche Interessenvertretungen ausführlich in diesem Themenbereich zu schulen.

Im Mittelpunkt der Darstellung stehen natürlich die Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte der betrieblichen Interessenvertretung.

Themen

  • Unwirksamkeit von Betriebsratsbeschlüssen wegen Nichteinhaltung zwingender Organisationsvorschriften
  • Freizeitausgleich wegen Betriebsratstätigkeit außerhalb der Arbeitszeit
  • „Dauerbrenner“: Vergütung freigestellter Betriebsratsmitglieder
  • Neues zu Kosten und Sachmitteln des Betriebsrats
  • Überlassung von Entgeltlisten an den Betriebsrat
  • Neueste Entscheidungen zur Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten
  • Versetzung bei Home Office und (kurzzeitigem) Aushilfseinsatz?
  • Anspruch des Betriebsrats auf Durchführung eines Sozialplans
Seminarnummer
D-210509-034
Termin
24.11.2021
Seminarort
Köln - Mercure Hotel Köln City Friesenstraße
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Die Kosten für das Seminar betragen 199,-- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 69,-- € für Verpflegung (zzgl. USt.).
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
Bildungsregion
Köln-Leverkusen
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Sandra Shebeika
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: