Statusmeldung

Dieses Seminar ist deaktiviert oder ausgebucht!

DIE ZUKUNFT DER STRASSENBAUVERWALTUNG - DEN WANDEL MITGESTALTEN

Seminar für Personalräte des Landesbetriebs Straßenbau NRW

Die Neuausrichtung des Landesbetriebs Straßen.NRW nach der Abgabe der BAB-Aufgaben an die Autobahn GmbH des Bundes ist von teils ausgeprägten Veränderungen begleitet. Neben einem neuen Player am Arbeitsmarkt ändern sich auch Aufgaben und Rahmenbedingungen. Das notwendige Personal zu gewinnen, wird immer schwieriger. Auch das überörtliche Straßennetz in NRW ist über lange Zeit vernachlässigt worden, es besteht ein Investitionsstau, den es aufzulösen gilt. Gleichzeitig sind die Aufgaben kleinteiliger geworden, Rahmenbedingungen haben sich geändert oder mit Blick auf die klimatischen Veränderungen verschärft. Dieses betrifft sowohl Planen und Bauen als auch die Unterhaltung der Straßen. Auf dieses reagiert der Landesbetrieb Straßenbau nun mit angepassten Strukturen und Arbeitsweisen. Dieses alles bleibt dabei nicht ohne Auswirkungen auf die Beschäftigten im Landesbetrieb.
Das Seminar zeigt die sich daraus ergebenden Herausforderungen für die Personalvertretungen auf und dient dazu, Handlungsmöglichkeiten entsprechend ihrer Rolle und Aufgaben aufzuzeigen. Der Schwerpunkt liegt im Besonderen auf der Erarbeitung und Vermittlung von Wissen darüber, welche Rechtsvorschriften zu beachten sind und wie die Personalvertretungen eine aktive Rolle für die von ihnen vertretenen Beschäftigten einnehmen können.

Themen

  • Aktuelle Entwicklungen aus dem Landesbetrieb
    • Sachstand
    • Entwicklung in den Dienststellen
  • Anpassungen des GVPS der Niederlassungen und Regionen
    • Aktueller Sachstand
    • Wesentliche Veränderungen und Neuerungen
    • Probleme aus der Umsetzung
    • Auswirkungen auf die Beschäftigten
    • Handlungsoptionen der Personalvertretungen
  • Meistereistrukturen im Landesbetrieb
    • Auswirkungen aus dem GVP
    • Personalbemessung UI; Bestandsdaten und KLR
    • Neue oder sich verändernde Aufgaben im Unterhaltungsdienst
    • Herausforderungen für die Zukunft
    • Handlungsoptionen der Personalvertretungen
  • Aktuelle Rechtsprechung zum LPVG
    • Überblick
    • Auswirkungen auf die Beschäftigen
    • Handlungsoptionen für die Personalvertretungen
Seminarnummer
D3-225538-180
Termin
21.06.2022 bis 23.06.2022
Seminarort
Lennestadt - Landhotel Hanfland
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
690 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 261 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Jugend- und Auszubildendenvertretungen
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Fachbereich
FB 06 Bund und Länder
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Ellen Waßer
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: