RENTEN IM BETONSTEIN-GEWERBE NORDWESTDEUTSCHLAND - WOMIT DIE KOLLEG*INNEN RECHNEN KÖNNEN

Flexirente, Betriebsrentenstärkungsgesetz, Rente wegen besonders langjähriger Versicherung? In regelmäßigen Abständen setzt die Gesetzgebung Neuregelungen in der gesetzlichen Rentenversicherung um. Diese Regelungen sind komplex und für Laien nur schwer zu verstehen.

ZVK – TRB – TVZN – TZR?

Daneben gibt es im Betonsteingewerbe Nordwestdeutschland eine tarifvertraglich vereinbarte und von SOKA-BAU verwaltete zusätzliche Rente, die derzeit von den Tarifvertragsparteien neu diskutiert wird. Außerdem existieren auf betrieblicher Ebene unterschiedliche Vereinbarungen zu Zusatzrenten die teilweise ebenfalls über SOKA-BAU organisiert werden.
Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben die Tarifvertragsparteien in Bezug auf die Renten? Welche Rente gilt für wen? Wann gibt es von wem wie viel Rente und was muss der/die Einzelne dafür tun? Mit diesen und anderen Fragen zum Thema Rente werden Betriebsrät*innen immer wieder konfrontiert.

In diesem Seminar sollen die Betriebsrät*innen über die verschiedenen Rentenmodelle im Betonsteingewerbe Nordwestdeutschland informiert werden. Die Teilnehmenden erhalten wichtige Tipps und Hilfestellung bei der Beratung und Information von Beschäftigten im Betrieb. Es wird geklärt, zu welchen Renten eine Betriebsvereinbarung notwendig ist und wie diese aussehen kann.

Themen

  • Wie funktioniert die Rentenbeihilfe von der ZVK-Bau?
  • Welche Vorstellungen einer Tarifrente Beton (TRB) hat die IG BAU?
  • Welche Auswirkungen für die Beschäftigten sind bei einem möglichen Wechsel von Rentenbeihilfe zu Tarifrente Beton – auch im Hinblick auf die Erfahrungen mit der Tarifrente Bau – zu erwarten?
  • Welche Leistungen gibt es bei Erwerbsminderung und im Todesfall?
  • Sind die tarifliche Zusatzrente (TZR) und die Rentenbeihilfe konkurrierende Modelle?
  • Wie hoch sind die Beitragszahlungen in die einzelnen Rentensysteme und wer trägt daran welchen Anteil?
  • Auswirkungen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes auf die tarifvertraglichen Zusatzrenten
  • Das Zusammenspiel von gesetzlicher und betrieblicher Altersvorsorge
Seminarnummer
D7-226209-194
Termin
21.02.2022 bis 23.02.2022
Seminarort
Ascheberg - Hotel Restaurant Clemens-August
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
690 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 315 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Referent*in
Reinhard Steffen, Steffen Spengler
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Michael Czogalla
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: