GERÜSTBAUER-HANDWERK: TARIFVERTAGLICHE BESONDERHEITEN IM GERÜSTBAUERHANDWERK

Tarifverträge regeln grundsätzlich die Arbeitsbedingungen zwischen Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen. Das Seminar gibt einen Einblick in die Tarifverträge des Gerüstbauer-Handwerks. Angefangen bei Urlaubsregelungen über Saison-KUG bis hin zu den Besonderheiten des Arbeitszeitkontos. Insbesondere stehen die Mitbestimmungsmöglichkeiten von Betriebsräten in der konkreten Umsetzung der tariflichen Regelungen im Mittelpunkt des Seminars.

Themen

  • Wie funktioniert das Ansparprinzip beim Urlaub im Gerüstbauer-Handwerk?
  • Welche Arbeitszeitregelungen gibt es im Tarifvertrag?
  • Wie verhält sich Saison-KUG, Lohnausgleich und das Arbeitszeitkonto zueinander?
  • Wie ist ein Arbeitszeitkonto abzusichern?
  • Betriebsratsarbeit und Tarifverträge
  • Überwachungsaufgaben des Betriebsrats
  • Mitbestimmung beim Urlaub/Urlaubsplanung
  • Zu welchen Themengebieten macht es Sinn eine Betriebsvereinbarung abzuschließen?
  • Aktuelle Rechtsprechung zu den aufgeführten Themen

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit der IG BAU durch.

 

Seminarnummer
D7-226309-194
Termin
30.03.2022 bis 01.04.2022
Seminarort
Ascheberg - Hotel Restaurant Clemens-August
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
690 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 320 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Referent*in
Ali Candemir, Sven Bönnemann
Zielgruppen
Betriebsräte
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Michael Czogalla
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: