MITBESTIMMUNG IN BETRIEBLICHEN MATRIXORGANISATIONEN


Immer häufiger sind Unternehmen in Matrixstrukturen organisiert, was erhebliche Auswirkungen auf die Arbeit von betrieblichen Interessenvertretungen hat.
Wie die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats dabei wahrzunehmen sind, was sie besonders beachten müssen und wie sie ihre Arbeit praktisch und strategisch anlegen sollten, wollen wir in diesem Seminar mit einem versierten Arbeitsrechtler erarbeiten.

Themen

  • Analyse der betriebsverfassungsrechtlichen Problembereiche in Matrixstrukturen
  • Betrieb und Betriebsangehörigkeit in Unternehmen mit Matrixorganisation
  • Auswirkungen auf die Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
  • Zuständigkeiten der betrieblichen Interessenvertretungen
  • Ansprechpartner der betrieblichen Interessenvertretung in Matrixorganisationen

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit der IG Metall durch.

 

Seminarnummer
D-220501-034
Termin
23.02.2022
Seminarort
Köln - Mercure Hotel Köln City Friesenstraße
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
215,-- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 70,-- € für Verpflegung (zzgl. USt.)
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
Bildungsregion
Köln-Leverkusen
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Sandra Shebeika
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: