MITWIRKUNG UND MITBESTIMMUNG BEI FRAGEN DES ARBEITS- UND SOZIALRECHTS

Betriebsräte sollen mit diesem Seminar einen Überblick und Handlungshilfen für ihre tägliche Arbeit und Beratung erhalten. insbesondere möchten wir uns das Zusammenspiel zwischen dem Arbeitsrecht mit dem Sozialrecht näher betrachten und uns einen Überblick über die Leistungen des Sozialrechts verschaffen. Es geht z.B. um langfristig erkrankte Beschäftigte, BEM-Verfahren, Krankengeldbezug, Nahtlosigkeitsregelung, Rentenantrag, Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch einen Aufhebungsvertrag, Abfindung, Sperrzeitregelungen bei der Agentur für Arbeit.
Es werden den Interessenvertretungen Kenntnisse vermittelt, um Beschäftigten, die unsicher und überfordert in ihrer Entscheidungsfindung sind, behilflich zu sein und ihnen die zustehenden Möglichkeiten aufzuzeigen.
Insbesondere sollen Hinweise erfolgen, die negative Auswirkungen auf die möglichen Ansprüche haben könnten.

Themen

  • Erkrankung
    • Lohnfortzahlung
    • Krankengeldbezug
    • langfristige Erkrankung
    • BEM-Verfahren
  • Aufhebungsverträge
    • Abfindung
    • Sperrzeiten beim ALG I
  • Rentenantrag
    • Voraussetzungen
    • Rentenarten

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit der IG Metall durch.

 

Seminarnummer
D12-229727-073
Termin
22.02.2022 bis 23.02.2022
Seminarort
Duisburg - Duisburger Yacht-Club
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 510,- Euro (USt-frei) zzgl. Verpflegung: ca. 104,- Euro (zzgl. USt)
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 179 (4) SGB IX
Bildungsregion
Duisburg-Dinslaken
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Gülüzar Seferoglu
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: