KRISE IM BETRIEB - BETRIEBSÄNDERUNGEN MITBESTIMMEN

Rechte des Betriebsrats bei (drohenden) Betriebsänderungen

Umbrüche und Krisen machen keinen Halt vor den Betrieben. Preissprünge, Personal- und Materialmangel ziehen ungeahnte betriebliche Veränderungsprozesse nach sich. Gut, wenn Betriebsräte in diesen stürmischen Zeiten ihre Mitbestimmungs-, Informations- und Beratungsrechte bei wirtschaftlichen Angelegenheiten genau kennen, denn es gilt den Verlust von Arbeitsplätzen und/oder die Verschlechterung von Arbeitsbedingungen abzuwenden. In diesem Seminar wird vermittelt, wie auf wirtschaftlich bedingte Unternehmerentscheidungen im Sinne der Beschäftigten Einfluss genommen werden kann.

Themen

  • Krisen im Betrieb identifizieren und Risiken thematisieren
  • Betriebsänderungen erkennen – „Interessenausgleich“ und „Sozialplan“ mitdenken
  • Umgang mit Betriebsübergang, Stellenabbau, Umwandlung, Verkauf und Outsourcing
  • Das richtige Lesen des Jahresabschlusses
  • Frühwarnsysteme zur Verhinderung/zum Erkennen von Krisen und Insolvenzen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Mitbestimmungsrechte des BR
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Auswirkungen
  • BR-Strategie für Krisensituationen
Hier finden Sie alle Termine zu diesem Seminarthema

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit der IG Metall durch.

 

Seminarnummer
D12-239574-175
Termin
03.05.2023
Seminarort
Wegberg - Hotel Burg Wegberg
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 375,- Euro (USt. frei) zzgl. Verpflegung: ca. 79,- Euro (zzgl. USt.)
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Bildungsregion
Mönchengladbach
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seiten unter dem Menüpunkt "Service » Merkzettel".

ANSPRECHPARTNER*IN
Gülüzar Seferoglu
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
drucken:  
merken: