DIE (BETRIEBLICHE) ÖFFENTLICHKEIT ALS DRUCKMITTEL

Fit für den Vorsitz

Gute Verhandlungsergebnisse sind kein Zufall. Neben der geschickten und gut geplanten Verhandlungsführung selber, ist ein zweiter Grund für gute Verhandlungsergebnisse die geschickte Öffentlichkeitsarbeit im Betrieb selber. Sie haben es merklich leichter in Verhandlungen, wenn Sie dem Arbeitgeber Ihre Verhandlungsstärke demonstrieren können. Im Kern geht es darum die Beschäftigten aus dem Betrieb mitzunehmen, mit Hilfe kleiner wirkungsvoller Aktionen zu informieren und zu aktivieren und dadurch dem Arbeitgeber eine Ahnung von der Mobilisierungsfähigkeit der Beschäftigten zu vermitteln. In einigen Fällen ist die Öffentlichkeit außerhalb des Betriebes ein wirkungsvolles Druckmittel in der Verhandlung. Für diese Fälle ist es gut, wenn Sie auf einen Werkzeugkasten von wirkungsvollen Vorgehensweisen zurückgreifen können.

Themen

  • Welche Chancen und Möglichkeiten haben wir mit betrieblicher Öffentlichkeitsarbeit?
  • Wie demonstrieren wir dem Arbeitgeber unsere Verhandlungsstärke?
  • Welche Möglichkeiten haben wir die Belegschaft zu bewegen?
  • Welche Aktionen lassen sich gut nutzen?
  • Wann suchen wir die Öffentlichkeit außerhalb des Betriebes?
  • Welche Möglichkeiten haben wir auf die Öffentlichkeit außerhalb des Betriebes Einfl uss zu nehmen?
  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen müssen wir berücksichtigen?
Seminarnummer
D9-205816-030
Termin
27.05.2020 bis 29.05.2020
Seminarort
Willingen - Best Western Plus Hotel Willingen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkosten: 775,- Euro (USt-frei) zzgl. ca. 270,- Euro Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Referent*in
Petra Sittart
Zielgruppen
Vorsitzende/Stellv./Freigestellte
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
Bildungsregion
Vorsitz
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Beate Wysocki
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: