GUTE ZUSAMMENARBEIT: ALS BETRIEBSRATSVORSITZENDER DAS BETRIEBSRATSGREMIUM MEHR ZUM TEAM MACHEN

Fit für den Vorsitz

Damit wir unsere Aufgaben als Interessenvertretung gemäß Betriebsverfassungsgesetz gut erfüllen können, ist es gut, wenn das Betriebsratsgremium mehr miteinander als gegeneinander agiert. In der Realität befinden sich so unterschiedliche Menschen in diesem Gremium, dass das gar nicht so einfach ist.

Als Betriebsratsvorsitzende*r haben Sie in der Moderation mit ein paar Instrumenten die Möglichkeit, die Zusammenarbeit entscheidend zu verbessern. Das ist kein Hexenwerk, sondern hat etwas mit guter Menschenführung und kooperativer Kommunikation zu tun.

In diesem Workshop nehmen wir Stück-für-Stück die Einflussfaktoren der guten Teamarbeit unter die Lupe.

Themen

  • Was macht gute Teams aus?
  • Wie lässt sich mit der Unterschiedlichkeit der Menschen gut umgehen?
  • Wie schaffen wir es „Stärken zu kombinieren“ statt uns an „Schwächen abzuarbeiten“?
  • Was macht die Arbeit im Gremium konkret schwierig?
  • Welche Instrumente lassen sich nutzen um die Teamarbeit positiv zu beeinflussen?
  • Was müssen wir bei der Umsetzung beachten?
  • Was lässt sich bei besonders „schwierigen“ Fällen tun?

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit der IG Metall durch.

 

Seminarnummer
D9-225815-030
Termin
19.10.2022 bis 21.10.2022
Seminarort
Dortmund - Mercure Hotel Dortmund Centrum
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkosten: 855,- Euro (USt-frei) zzgl. ca. 440,- Euro Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Referent*in
Petra Sittart
Zielgruppen
Vorsitzende/Stellv./Freigestellte
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Beate Wysocki
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: