DIE ARBEITSWELT IM ZEITALTER DER DIGITALISIERUNG II

In den Betrieben vollziehen sich seit mehreren Jahren technische und organisatorische Umwälzungen. Was "Industrie 4.0", "Dienstleistung 4.0" kurz "Arbeit 4.0" für uns bereithält, ist noch nicht in Gänze klar. Big Data, Crowd-Working, 360° Feed-back gehören in vielen Betrieben aber bereits zur Realität. Was bedeutet es für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer? Werden die Arbeitnehmer*innen von Algorithmen ständig kontrolliert und zu bis ins kleinste Detail gesteuerten Arbeitsdrohnen, die durch schlecht bezahlte Tätigkeiten hetzen, in dem Bewusstsein jederzeit austauschbar zu sein? Diese und weitere Fragen wollen wir an praktischen Beispielen untersuchen und diskutieren, wie Gewerkschaften, Betriebs-rät*innen und Arbeitnehmende Einfluss nehmen können.

Themen

  • Aufzeigen der Gegenwart: Industrie 4.0 aus dem Bereich der Firma Trilux
  • Aufzeigen der Digitalisierung von heute (Synchronisierung beim Anlernen der Roboter, Lernen voneinander, KI, usw.)
  • Schaffung von Plattformen und die Analyse derer am Bsp. Zalando, Amazon, usw.

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit der IG Metall durch.

 

Seminarnummer
K1-220308-074
Termin
25.04.2022 bis 29.04.2022
Seminarort
Eitorf-Alzenbach - Hotel Schützenhof
Übernachtung
Ja
Zielgruppen
Vertrauensleute/Interessierte AN
Freistellungen
Bildungsregion
Duisburg-Dinslaken
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Petra Patten
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: