WER, WENN NICHT WIR? - MOTIVATION ZUM ENGAGEMENT

Bereitschaft zum Engagement über das direkte Eigeninteresse
hinaus ist keine Selbstverständlichkeit. Im Seminar werden wir der
Frage nachgehen, in welchen Zusammenhängen und Situationen
Menschen bereit sind, sich in politischen Initiativen, in Gewerkschaften
oder im Betrieb zu engagieren. Was lässt sich gegen die Haltung
„Ich kann ja doch nichts machen“ unternehmen? Was ist eigentlich
„Organizing“? Unser Beispiel wird dabei die Beteiligung von ArbeitnehmerInnen
an Entscheidungsprozessen in Betrieb und Gewerkschaft sein.

Neben einem geschichtlichen Rückblick und der Analyse gegenwärtiger
Trends wird nach der eigenen Motivation für gesellschaftspolitische
Beteiligung gefragt.

Themen

  • Parteien und freie Wahlen – Demokratie genug?
  • Zeitgeist und Wertewandel
  • Geschichte des politischen und gewerkschaftlichen Engagements
  • Was motiviert zum Engagement, was schreckt ab?
  • Beteiligung von ArbeitnehmerInnen an gesellschaftspolitischen Zielsetzungen
  • Wie viel Einfluss hat der/die Einzelne auf die Verhältnisse am eigenen Arbeitsplatz?

Die unten genannte Geschäftsstelle bzw. Bildungsregion der IG Metall übernimmt für ihre Mitglieder im Rahmen ihres Budgets die Kosten für das Seminar. Das Seminar ist für jedermann zugänglich. Nicht-Mitglieder tragen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie die anteiligen Seminarkosten und ihre Reisekosten selbst.

Achtung: Da die Referent*innen sich in "ihrer" Region und in "ihren" Betrieben am besten auskennen, empfehlen wir, ein Seminar der eigenen Region auszusuchen.

Seminarnummer
K1-200126-127
Termin
28.09.2020 bis 02.10.2020
Seminarort
Oberhausen - Parkhotel Oberhausen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
siehe oben
Zielgruppen
Vertrauensleute/Interessierte AN
Freistellungen
AWbG (Bildungsurlaub)
Bildungsregion
Krefeld
Status
Noch wenig Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Martin Becker
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: