Statusmeldung

Dieses Seminar findet nicht mehr statt, hier können Sie sich zu diesem Thema auf eine Warteliste setzen lassen!

GLOBALE MÄRKTE UND IHRE AUSWIRKUNGEN AUF UNSERE ARBEITSPLÄTZE

Das Schlagwort „Globalisierung“ hat eine enorme Karriere gemacht.
Noch vor Jahren nur von Spezialisten benutzt, wird es inzwischen
in allen Diskussionen verwendet, wenn es um politische und wirtschaftliche
Außenbeziehungen geht. Das Wort von der Globalisierung
wird vor allem Betriebsräten entgegengehalten, wenn Unternehmer
unpopuläre Entscheidungen rechtfertigen wollen. Die
globale Konkurrenz „zwingt“ dann zum Abbau von Arbeitsplätzen,
sie macht Lohnverzicht „unvermeidlich“.
Staatliche Politik führt zur Senkung von Unternehmenssteuern und
zum Abbau von Schutzrechten der abhängig Beschäftigten, weil die
Firmen sonst zur Abwanderung in andere Weltregionen gezwungen
seien.
Die Globalisierung betrifft und verändert die Lebensbereiche fast
aller Menschen. Allerdings sind Nutzen und Kosten (Vor- und Nachteile)
dieses Prozesses sehr unterschiedlich verteilt.

Vor der Teilnahme an diesem Seminar sollte ein "AN I-Seminar" besucht worden sein.

Themen

  • Der Begriff der „Globalisierung“ und seine Dimensionen
  • Globalisierung und „neoliberale“ Wirtschaftspolitik
  • Auswirkungen neoliberaler Deregulierung auf den Arbeitsmarkt und die sozialen Sicherungssysteme
  • Globalisierung und Finanzmärkte
  • Entwicklung der Globalisierung
  • Transformation
    • Digitalisierung
    • Arbeit 4.0
  • Alternativen der IG Metall und Einflussmöglichkeiten

Die unten genannte Geschäftsstelle bzw. Bildungsregion der IG Metall übernimmt für ihre Mitglieder im Rahmen ihres Budgets die Kosten für das Seminar. Das Seminar ist für jedermann zugänglich. Nicht-Mitglieder tragen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie die anteiligen Seminarkosten und ihre Reisekosten selbst.

Achtung: Da die Referent*innen sich in "ihrer" Region und in "ihren" Betrieben am besten auskennen, empfehlen wir, ein Seminar der eigenen Region auszusuchen.

Seminarnummer
K1-200408-032
Termin
23.11.2020 bis 27.11.2020
Seminarort
Ascheberg - Hotel Restaurant Clemens-August
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
siehe oben
Zielgruppen
Vertrauensleute/Interessierte AN
Freistellungen
AWbG (Bildungsurlaub)
Bildungsregion
Bochum-Herne/Dortmund
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Martin Becker
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: