ARBEITNEHMER*INNEN-INTERESSEN ARTIKULIEREN UND ORGANISIEREN

Stufen 1 und 2

In diesem Seminar wird dargestellt, wie die Förderung und Entwicklung von Arbeitnehmer*innen am Beispiel der Arbeit gewerkschaftlich Aktiver funktionieren kann. Dabei analysieren die Teilnehmer*innen ihre betriebliche Situation und erarbeiten Lösungsmöglichkeiten und Handlungsansätze zur erfolgreichen Interessenvertretung der Arbeitnehmer*innen vor Ort. Die wichtigsten Arbeitnehmer*innenrechte in Verbindung mit den Rechten und Pflichten einer betrieblichen Interessenvertretung werden vertieft. Der kompetente Einsatz von Rhetorik und Kommunikation wird erarbeitet. Es werden Kenntnisse über Veränderungsprozesse in der Branche ÖPNV unter Berücksichtigung aktueller rechtlicher und ökonomischer Rahmenbedingungen und Ihrer Veränderungen vermittelt. Die Teilnehmer*innen vertiefen Methoden zur Arbeitsplanung und zur Betriebsanalyse. Entstehung und Wirkung von Tarifverträgen werden anhand von konkreten Beispielen erarbeitet.

Themen

  • Rechtliche Stellung, Aufgaben von Gewerkschaften in Gesellschaft und Betrieb, Koalitionsfreiheit nach Grundgesetz
  • Mitwirkung von Arbeitnehmer*innen im Rahmen gesetzlicher Regelungen und bestehender Tarifverträge
  • Kommunikation als Mittel zur aktiven Mitarbeit nutzen
  • Möglichkeiten der Durchsetzung von Arbeitnehmer*innen-Interessen
  • Betriebliche Interessenvertretung und betriebliche Aktivitäten gewerkschaftlich Aktiver
  • Aktuelles und Information aus dem Bereich ÖPNV

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit ver.di durch.

 

Seminarnummer
K5-211955-134
Termin
15.11.2021 bis 19.11.2021
Seminarort
Goch - Sport- & Tagungshotel De Poort
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
,- € Seminarkostenpauschale (inkl. Unterkunft/Verpflegung und USt)
Freistellungen
AWbG (Bildungsurlaub)
Status
Noch wenige Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Sabine Schlüß
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: