Statusmeldung

Dieses Seminar findet nicht mehr statt, hier können Sie sich zu diesem Thema auf eine Warteliste setzen lassen!

DIE SCHWERBEHINDERTENVERTRETUNG IN DER PRAXIS (SBV II)

Rechte von (schwer-)behinderten Menschen kennen und durchsetzen.

Bei den oft auftretenden schwierigen und individuellen Problemen der (schwer-)behinderten Kolleginnen und Kollegen sind Beratung, Unterstützung und das gute Gespräch die Kernaufgaben der Schwerbehindertenvertretung.
Dieses Seminar vermittelt die besonderen Rechte von (schwer-)behinderten Menschen und zeigt auf, wie die SBV mit einer kompetenten und überzeugenden Gesprächsführung diese Rechte durchsetzt.

Themen

  • Kompetent als SBV beraten (1 – 1,5) Tage
    • Die Rolle der/die SBV im Beratungsgespräch
    • Feststellen welches Ziel der Ratsuchende hat
    • Mit den richtigen Fragen, Aktivem Zuhören und einem Leitfaden gut beraten
  • Besondere Rechte der (schwer-)behinderten Menschen durch die SBV
    • Behindertengerechter Arbeitsplatz
    • Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung
    • Zusatzurlaub
    • Ablehnung von Mehrarbeit
    • Besonderer Kündigungsschutz
  • Beteiligung der SBV bei personellen Maßnahmen
    • Neueinstellungen (Einsicht in Bewerbungsunterlagen; Teilnahmerecht bei Vorstellungsgesprächen)
    • Versetzungen
    • Aufhebungsverträgen
    • Kündigungen
  • Die Zusammenarbeit und die Rechte der Schwerbehindertenvertretung gegenüber dem Betriebsrat
    • Teilnahmerecht an Sitzungen des Betriebsrats und seiner Ausschüsse sowie dem Monatsgespräch
    • Unterstützung der SBV durch den BR
    • Aussetzung von Beschlüssen
    • Gestalten und Verhandeln von Inklusionsvereinbarungen

Kenntnisse zum Schwerbehindertenrecht aus dem Seminar THP1 sind erforderlich.

Es stehen barrierefreie Zimmer zur Verfügung. Bitte gebt dies bei Bedarf im Rahmen Eurer Anmeldung an.

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit der IG Metall durch.

 

Seminarnummer
D-210576-311
Termin
24.10.2021 bis 29.10.2021
Seminarort
Much - Hotel FIT (Freizeit-Integration-Tagung)
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 1.030,– Euro (USt-frei) zzgl. Unterkunft/Verpflegung: ca. 690,– Euro (zzgl. USt)
Zielgruppen
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 179 (4) SGB IX
Bildungsregion
Ennepe-Ruhr-Wupper/Hagen/Unna
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Sandra Shebeika
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: