AUSSTIEG AUS DEM ERWERBSLEBEN: AKTUELLES SOZIALRECHT - UPDATE BEI SOZIALVERSICHERUNG UND RENTE

Die Leistungen der Sozialversicherung werden von
fortschreitenden Veränderungen beeinflusst. Betriebsrät*innen
sehen sich zunehmend mit verschiedensten Neuregelungen
konfrontiert, die sich unmittelbar auf die tägliche Arbeit auswirken.
Das Seminar informiert über alle wichtigen gesetzlichen
und tariflichen Neuerungen und zeigt die Handlungsmöglichkeiten
für Betriebsräte bei der Beratung der Kolleginnen und
Kollegen auf.

Themen

  • Aktuelles Sozialrecht (konkrete Themen ergeben sich aus den aktuellen Entscheidungen der Sozialgerichte, den aktuellen Gesetzesvorhaben und tariflichen Veränderungen)
    • Veränderungen bei Kranken,- Kurzarbeits- und Arbeitslosengeld
    • Neuregelungen bei der gesetzlichen (Alters-)rente
    • Aktualisierungen bei den tariflichen Bestimmungen zur Altersteilzeit
  • Berechnung des individuellen Einkommens (z.B. Entgelt, Lohnersatzleistungen, Rente) bei ver-schiedenen Ausstiegsmodellen
  • Beratungssituationen im Betrieb

Zu den einzelnen Themen werden Beratungs- und Berechnungsübungen durchgeführt.
Für die betriebliche Praxis erhalten die Teilnehmenden Merkblätter und ein auf MS Excel basierendes Berechnungstool. Es ist empfehlenswert zum Seminar einen Laptop mit MS Excel (Vers. ab 2016) mitzubringen.

Voraussetzung für dieses Seminar ist die Teilnahme an den Seminaren „Ausstieg aus dem Erwerbsleben“ Modul 1–4 oder ähnlicher Seminare.

Seminarnummer
D9-215773-030
Termin
08.11.2021 bis 09.11.2021
Seminarort
Wegberg-Kipshoven - Hotel Restaurant Esser
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 630,– Euro (USt-frei) zzgl. Unterkunft/Verpflegung: ca. 195,– Euro (zzgl. USt)
Referent*in
Carsten Kress
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 179 (4) SGB IX
§ 37 (6) BetrVG
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Beate Wysocki
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: