TEILHABEPRAXIS I: ZENTRALE AUFGABEN DER SCHWERBEHINDERTENVERTRETUNG

Dieses Seminar vermittelt die Grundlagen für einen perfekten Start aller neugewählten Vertrauensleute und SBV-Stellvertreter. Was sind meine Aufgaben? Für wen bin ich zuständig? Welche Rechte habe ich als Vertrauensperson oder SBV-Stellvertreter? Auch Betriebs- und Personalräte bekommen in diesem Seminar eine perfekte Basis, die sie zur Erfüllung ihren Aufgaben benötigen.

Themen

  • Neu im Amt: Was kommt auf mich zu?
  • Behinderung – Was bedeutet das? Definition aus dem SGB IX
  • Umgang mit Gesetzen und Kommentaren
  • Aufgaben und Rechte der SBV
  • Besonderer Kündigungsschutz der Schwerbehindertenvertretung
  • Geheimhaltungs- und Verschwiegenheitspflicht
  • Pflichten des Arbeitgebers
  • Grundsätzliches zum Feststellungs- und Gleichstellungsverfahren
  • Öffentlichkeitsarbeit der SBV
  • SBV in der Praxis: Die Zusammenarbeit mit den internen und externen Kooperationspartnern
Seminarnummer
RE-200750-132
Termin
24.02.2020 bis 28.02.2020
Seminarort
Bad Sassendorf - Hotel Restaurant Haus Rasche
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 960,- Euro (USt. frei) zzgl. Unterkunft/Verpflegung: ca. 540,- Euro (zzgl. USt.)
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 179 (4) SGB IX
Bildungsregion
Bocholt/Münster/Rheine
Bonn-Rhein-Sieg
Hamm-Lippstadt
Mülheim/Essen/Oberhausen/Gelsenkirchen
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Halime Oezer
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: