MANTELTARIFVERTRAG (MTV) IN DER EISEN-UND STAHLINDUSTRIE NRW

Im MTV sind wesentliche Vorschriften für die Gestaltung der Arbeitsverhältnisse in der nordrhein-westfälischen Eisen- und Stahlindustrie verankert, wie zum Beispiel die Dauer der regelmäßigen Arbeitszeit, die Grundsätze der Urlaubsgewährung und Arbeitszeitregelung gemäß Stahlnovelle. In diesem Seminar werden die 24 Paragraphen des MTV intensiv und ausführlich behandelt.

Im Besonderen werden wir uns in dem o. g. Seminar mit folgenden Inhalten schwerpunktmäßig beschäftigen:

Themen

  • Berechnung der Zuschläge für Mehr-, Spät-, Nacht- und Feiertagsarbeit (§ 7 MTV)
  • Berechnung des bisherigen Durchschnittsverdienstes im Rahmen der Verdienstsicherung für gewerbliche Arbeitnehmer und Angestellte (§ 16 MTV)
  • Berechnung des regelmäßigen Arbeitsverdienstes unter Berücksichtigung der variablen Lohn- und Gehaltsbestandteile ( § 20 MTV)
    • Geldmultiplikator
    • Zeitmultiplikator
    • Unbezahlte Ausfallzeiten
Seminarnummer
D12-209714-073
Termin
12.02.2020 bis 13.02.2020
Seminarort
Oeding - Burghotel Pass GmbH & Co. KG
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 485,- Euro (USt-frei) zzgl. Unterkunft/Verpflegung: ca. 140,- Euro (zzgl. USt)
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 179 (4) SGB IX
Bildungsregion
Duisburg-Dinslaken
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Gülüzar Seferoglu
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: