Statusmeldung

Dieses Seminar fand bereits am 2019-04-04 statt, Sie können aber unten Ihr Interesse an einem möglichen neuen Termin bekunden!

SUCHTVERHALTEN IM BETRIEB

Suchtprävention als Aufgabe für die betriebliche Interessenvertretung

Das Seminar beschäftigt sich mit dem Einstieg in das Thema Suchtprävention. Suchtprobleme haben gravierende Folgen: Die Betroffenen sind häufig krank, die Qualität ihrer Arbeit nimmt ab und die Unfallgefahr steigt. lm Seminar sollen Betriebsrat und Schwerbehindertenvertretung für das Thema sensibilisiert und Präventionsmöglichkeiten vorgestellt werden.

Themen

  • Erkennen von Suchtverhalten am Beispiel Alkohol
  • Überblick über betriebliche Analyseinstrumente der Ursachen von Suchtverhalten
  • Alkohol- und Suchtmittelabhängigkeit als Krankheit
  • Einführung in rechtliche Grundlagen zum Thema Alkohol / Suchtmittel im Betrieb
  • Überblick über die Mitwirkungsrechte der Interessenvertretung im Umgang mit Suchtkrankheiten und aus der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers erwachsende Handlungsanforderungen
  • Überblick über Möglichkeiten der Suchtprävention
  • Überblick über die Möglichkeiten der inhaltlichen Gestaltung von Betriebsvereinbarungen
Seminarnummer
RE-190837-051
Termin
04.04.2019 bis 05.04.2019
Seminarort
Münster - Hotel Münnich
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
460 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 155 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Schwerbehindertenvertretungen
Betriebsräte
Freistellungen
§ 179 (4) SGB IX
§ 37 (6) BetrVG
Bildungsregion
Mülheim/Essen/Oberhausen/Gelsenkirchen
Hamm-Lippstadt
Bocholt/Münster/Rheine
Status
Bereits ausgebucht

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Michael Martinez Cerecedo
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: