CLEVER IN RENTE - TEIL 3

Früher aussteigen ohne Altersteilzeit – Transfergesellschaft – Arbeitslosigkeit - Zeitwertguthaben –Krankheit/Erwerbsminderung

Neben der planbaren und oft tariflich oder betrieblich geregelten Altersteilzeit gibt es weitere Wege, die zu einem vorzeitigen Ausstieg aus dem Erwerbsleben führen können. Betriebliche Interessenvertretungen benötigen umfassende Kenntnisse zu diesen Themenfeldern, um notwendige Vereinbarungen abzuschließen und entsprechende Hilfestellungen geben zu können.

Themen

  • Krankheit: Überblick zu Anspruchsdauer und Höhe von Entgeltfortzahlung und Krankengeld sowie anschließendem Arbeitslosengeld (wg. Langzeiterkrankung)
  • Erwerbsminderung: Überblick zu Voraussetzungen und Höhe der Erwerbsminderungsrente
  • Transfergesellschaft: Voraussetzungen, Dauer und Höhe der Leistungen
  • Arbeitslosigkeit: Melde- und Antragsfristen, Bezugsdauer und Höhe von ALG I, Sperrzeiten, Ruhenszeiten, Behandlung von Abfindungen
  • steuerliche Auswirkungen von Entgeltersatzleistungen:Progressionsvorbehalt, Steuerklassenwahl
  • Zeitwertguthaben: Einsatzmöglichkeiten beim Übergang in die Rente
  • Zahlungen zum Ausgleich von Rentenabschlägen: Möglichkeiten und Höhe

Die Teilnehmenden bekommen im Seminar Programme, um die entsprechenden Leistungen und Zahlungen zu berechnen. Für die Berechnungen bitte WLAN-fähige Laptops mit installiertem Microsoft Excel mitbringen. (sofern vorhanden)

Seminarnummer
RE-200743-132
Termin
06.05.2020 bis 08.05.2020
Seminarort
Ascheberg - Hotel Restaurant Clemens-August
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 775,- Euro (USt. frei) zzgl. Unterkunft/Verpflegung: ca. 295,- Euro (zzgl. USt.)
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 179 (4) SGB IX
Bildungsregion
Hamm-Lippstadt
Status
Plätze vorhanden

Sie finden Ihre gemerkten Seminare unter dem Menuepunkt "Service". Merkzettel ansehen!

ANSPRECHPARTNER*IN
Halime Oezer
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: